Die Kräfte bündeln: Büschl und Bauwens schließen sich im Münchner Markt zusammen

„Unser Ziel ist es, gemeinsam noch stärker zu wachsen“, berichtet Ralf Büschl, geschäftsführender Gesellschafter der Münchner Unternehmensgruppe Büschl (www.bueschl-gruppe.de) von seiner Intention. Die Büschl Gruppe hat sich in ihrer 50-jährigen Unternehmensgeschichte als Projekt-Entwickler einen außergewöhnlichen Namen gemacht und ist zu einem der bedeutendsten Unternehmen der Branche in der Metropolregion München geworden.

Die Kölner Bauwens Gruppe (www.bauwens.de) ist ebenfalls ein inhabergeführtes Familienunternehmen, welches deutschlandweit aktiv ist. Bauwens hat mit der Büschl-Gruppe in der Vergangenheit bereits über Jahre hinweg projektbezogen zusammengearbeitet. „Wir kennen uns sehr gut und ergänzen uns ideal. Jetzt bündeln wir unsere Kräfte im anspruchsvollen Münchner Markt“, so Paul Bauwens-Adenauer, geschäftsführender Gesellschafter.

„Gerade unsere Planungs- und Ausführungsexpertise stellt sicher, dass wir die großen Vorhaben im Raum München, die Ralf Büschl in den Zusammenschluss einbringt, als Generalunter- sowie -übernehmer auch selbst realisieren können und auch werden“, ergänzt Dr. Patrick Adenauer, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter der Bauwens Gruppe, der nunmehr auch in die Geschäftsführung der Büschl Gruppe eingetreten ist.

Büschl und Bauwens haben eine Partnerschaft begründet, bei der sich die Kölner mit 50 Prozent an der Münchner Büschl Gruppe beteiligt haben. „Gemeinsam können wir mehr Projekte realisieren, sind noch schneller, vor allem aber verlängern wir die Wertschöpfungskette im eigenen Haus deutlich. Das schafft noch mehr Sicherheit und Verlässlichkeit für München sowie noch mehr Qualität“, betont Ralf Büschl. „Das wichtigste aber ist, dass die menschliche Komponente zwischen Bauwens und Büschl extrem gut passt. Wir verstehen uns, wir vertrauen einander, wir können miteinander.“

Die Büschl Gruppe bringt in das gemeinsame Unternehmen eine Entwicklungsfläche von über einer Million Quadratmeter ein, welche in den kommenden zehn Jahren entwickelt und realisiert wird. Über die wirtschaftlichen Eckdaten der Transaktion ist Stillschweigen vereinbart.

Thematisch passende Artikel:

Grünes Licht für neues Wohnquartier in München-Perlach: 1300 Wohnungen für das Piedersdorfer-Areal

Das Piedersdorfer-Areal, eine der letzten großen Brachflächen in München, ist baureif. Wie die Demos Wohnbau GmbH als Grundstückseigentümerin und die Büschl Unternehmensgruppe als...

mehr

Neue Spitze für den internationalen Ausbau: Minol-ZENNER richtet die Geschäftsführung neu aus und begrüßt neue Geschäftsführerin

Im Anschluss an die Übernahme der dänischen Brunata International im Juli 2018 zieht die Minol-ZENNER-Gruppe nun Strukturen nach und stellt die Geschäftsführung neu auf. Geschäftsführer Ralf...

mehr