ista und DKB Service GmbH bieten integrierte Lösung für die Abrechnung von Heiz- und Wasserkosten an

Der Energiedienstleister ista (www.ista.com) und die DKB Service GmbH haben eine Software-Lösung für die integrierte Abrechnung von Heiz-, Warmwasser- und Kaltwasserkosten entwickelt. Damit können Vermieter die verbrauchsabhängige Abrechnung für ihre Mieter weitgehend automatisiert und inklusive einer grafischen Verbrauchsanalyse erstellen. Die Lösung baut auf dem SAP-basierten ERP-System „DKB@win“ auf und kann perspektivisch in andere SAP ERP 6.0-Systeme integriert werden.

Hintergrund für die Entwicklungspartnerschaft von ista und der DKB Service GmbH ist der steigende Bedarf an integrierten Lösungen für Betriebsprozesse in der Wohnungswirtschaft. Die neue Lösung für DKB@win automatisiert die digitale Übertragung aller abrechnungsrelevanten Daten vom ERP-System des Kunden in das Abrechnungssystem von ista. Der Vermieter kann alle Prozessschritte über eine übersichtliche Benutzeroberfläche, dem „ista Cockpit“, nachverfolgen. Ebenso kann er die komplette Nebenkostenabrechnung, inklusive Druck aller dazugehörigen Dokumente, über das Cockpit durchführen. Eine Fortschrittsanzeige informiert den Anwender jederzeit über den aktuellen Status der jeweiligen Abrechnung. Einzelne Prozessschritte können dabei auch von externen Mitarbeitern oder Dienstleistern durchgeführt werden, indem diese über eine Remote-Funktion auf das ERP-System zugreifen. Für den Vermieter sinkt der prozessuale und kostenspezifische Aufwand erheblich.

Darüber hinaus bietet die Lösung erstmalig den integrierten Druck einer grafischen Verbrauchsanalyse und die Verarbeitung von Rohrwärmekorrekturen nach VDI 2077 (Beiblatt Rohrwärme) in einem SAP-System an. Zudem wirken sich der automatisierte Datentransfer und die optimierte Prozesssteuerung im Abrechnungsprozess positiv auf die Erstellungszeit der Nebenkostenabrechnung aus. Mieter erhalten ihre Heiz- und Betriebskostenabrechnung schneller und in einem einheitlich formatierten und damit wesentlich übersichtlicheren Dokument.

Im Anschluss an eine mehrmonatige Entwicklungsphase kam die integrierte Abrechnung bereits bei mehreren Pilotkunden erfolgreich zum Einsatz. In einem nächsten Schritt planen ista und die DKB Service GmbH, die gemeinsame Lösung auch für andere SAP ERP 6.0-Systeme anzubieten und die Implementierung als Beratungspartner zu begleiten.

Thematisch passende Artikel:

2010-10 Ista und Aareon

Fünf Jahre erfolgreiche Partnerschaft

Zusammen mit Kunden der Integrierten Abrechnung feierte Ista die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Aareon Anfang Juli in Leipzig. Bei der gemeinsamen Systemlösung wird der gesamte jährliche...

mehr

ista-Umfrage: Zwei Drittel der Mieter prüfen Nebenkostenabrechnung

Zwei Drittel der Mieter schauen bei der jährlichen Nebenkostenabrechnung genau hin (66 Prozent). Knapp die Hälfte hatte schon einmal Rückfragen an den Vermieter. Das ergibt eine bundesweite Umfrage...

mehr
2009-05 Energiedatenmanagement

Abrechnung vereinfachen

Bei der alljährlichen Abrechnung der Heiz- und Hausnebenkosten kommt es vor allem auf Genauigkeit an. Deshalb ist bei der Übermittlung der abrechnungsrelevanten Daten besondere Sorgfalt geboten. Um...

mehr
2010-12 Betriebskostenabrechnung

Integrierte Lösung

Ein Thema, das viele Wohnungsunternehmen und Genossenschaften immer wieder beschäftigt, ist die Betriebskostenabrechnung. Hier sind intelligente Lösungen zur effizienten und wirtschaftlichen...

mehr

Minol: Korrekt abrechnen und Zeit sparen

Die jährliche Betriebskostenabrechung ist eine der wichtigsten Aufgaben für Vermieter. Wer mit wenig Aufwand alles richtig machen will, lässt die komplette Abrechnung von Profis erstellen. „Jede...

mehr