degewo: Wer will, kann sich eine Ladestation am Parkplatz installieren lassen

Bisher waren Wohnungsmieter im Nachteil, wenn sie sich ein Elektro- oder Hybridauto anschaffen wollten. Der einfache Grund: Es fehlte an Ladestationen am Wohnort. Berlins Wohnungsunternehmen degewo (www.degewo.de) leistet jetzt Abhilfe. Mieterinnen und Mieter können ab sofort ihr Elektroauto vor der eigenen Haustür mit grünem Strom aufladen.

degewo hat mit dem Ladedienstanbieter The New Motion eine Vereinbarung geschlossen. Jeder Mieter kann sich nun, auf eigene Kosten, eine Ladestation auf seinem Parkplatz errichten lassen. „Wir schaffen für unsere Mieter die Möglichkeit, ihr Elektro- oder Hybridauto auf dem eigenen Stellplatz aufzuladen.  Der Bedarf ist bei unseren Mietern vorhanden und die Nachfrage steigt stetig“, sagt Energiemanager Volker Ries. Matthias Pfeiffer von The New Motion fügt hinzu: „Das Laden zu Hause und am Arbeitsplatz deckt mehr als 90 % der Ladevorgänge von Elektroautofahrern ab.“ Das Unternehmen beteiligt sich auch an dem Aufbau von Ladestationen im öffentlichen Raum in Berlin.

Mit der nun unterzeichneten Kooperationsvereinbarung wird die Ausrüstung von insgesamt 13.000 Stellplätzen geregelt, die von degewo verwaltet werden. The New Motion berät und übernimmt die Installation der Ladestation, die anschließend zum Mietereigentum gehört. Die Stationen und Services von The New Motion sind, wie es heißt, zu „attraktiven Preisen“ erhältlich. Darüber hinaus profitieren Mieter von Sonderkonditionen für den gelieferten Strom vom Ökostromanbieter LichtBlick.

Überall dort, wo die Möglichkeit besteht, strebt degewo die Belieferung aus eigenen Photovoltaik- und BHKW-Anlagen an. Das Wohnungsunternehmen hatte bereits Fahrzeuge im eigenen Fuhrpark umgerüstet und plant nun die Ausrüstung der Bestände mit Ladesäulen für Elektroautos. www.degewo.de

Thematisch passende Artikel:

2016-11 53 km Glasfaserkabel

Berliner degewo baut eigenes Kommunikationsnetzwerk

In Berlin-Köpenick schließt die degewo 13.500 Haushalte an hochmoderne Glasfasertechnologie an. Gebaut wird das schnelle Datennetz von dem Telekommunikationsunternehmen Vodafone Kabel Deutschland im...

mehr

Im Fokus: degewo ist Deutschlands fairstes Wohnungsunternehmen

Von der Vermittlung über die Betreuung bis zu den Kosten: FOCUS-MONEY hat gemeinsam mit dem Kölner Analysehaus ServiceValue erstmalig deutschlandweit die sechs fairsten Wohnungsunternehmen 2019...

mehr

degewo kauft 2.259 Wohnungen: Bestand im Berliner Süden hat Eigentümer gewechselt

Bereits zum 1. November hat die degewo (www.degewo.de), Berlins führendes Wohnungsunternehmen, seinen Bestand um 2.259 Wohnungen, 21 Gewerbeeinheiten und 865 Pkw-Stellplätze erweitert. Die...

mehr
2010-06 Berlin bleibt nie Berlin

degewo-Kampagne 2010 gestartet

Mit dem Slogan „Berlin bleibt nie Berlin“ startete die degewo-Kampagne 2010. Nach einem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr ist die Neuauflage bis zum 7. Juni im Stadtbild, im Hörfunk und...

mehr
2008-11 Stadtumbau Ost

Geld ist gut angelegt

Ob in den Ringkolonnaden, im Schorfheideviertel oder an der Mehrower Allee – der Stadtumbau in Marzahn hat in den vergangenen sechs Jahren für erhebliche Veränderungen im Stadtteil gesorgt. Wie die...

mehr