Workshop „Bauen mit Backstein”: Backstein-Profis braucht das Land

„Backstein-Profis braucht das Land“ – unter diesem programmatischen Titel steht ein Workshop-Angebot am 8. Februar 2018, das sich an Architekten, Planer, Ingenieure und Bauunternehmer richtet. Denn Backstein ist der Stoff, aus dem heute viele Bauherrenträume sind.

Eine gute Gelegenheit also, die Potenziale des bewährten Materials noch besser zu nutzen. Dieser Workshop unterstützt dieses Vorhaben mit aktuellem „Wissensstoff“ und einer ordentlichen Portion Praxis. Schon in den vergangenen Jahren wurde diese Fortbildung erfolgreich in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen durchgeführt, nun findet sie auf vielfachen Wunsch ihre Fortsetzung: Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen können ihr praktisches Wissen rund um das Thema „Bauen mit Backstein“ am Donnerstag  (8.2.) von 8 bis 15 Uhr im Bielefelder Handwerksbildungszentrum Brackwede (www.hbz.de) an der Arnsberger Straße 1-3 vertiefen. Die Anmeldefrist endet am 25. Januar 2018.

Doppelt ist besser, aber auf welche Details kommt es bei zweischaligen Mauerwerks-Konstruktionen wirklich an? Wie sieht der aktuelle Stand der Abdichtungstechnik aus? Warum sind Fugen weit mehr als nur Zwischenräume? Der Workshop vermittelt fundiertes Wissen über die wichtigsten Fragen und demonstriert an Exponaten vor Ort die praktische Anwendung.

Zielgruppen

Der Workshop richtet sich an Führungskräfte, Architekten, Planer, Ingenieure und Bauunternehmer. Mit ihrer Teilnahme können sie Fortbildungspunkte erwerben. Der Erwerb der Teilnahmebescheinigung berechtigt außerdem zum Führen des Logos „Bauen mit Backstein“.

Inhalt und Seminarziele

Nach dem Motto „So viel Theorie wie nötig, so viel Praxis wie möglich“ wird sich am Vormittag zunächst mit den bauphysikalischen und konstruktionstechnischen Details beschäftigt. Zudem werden im Handwerksbildungszentrum Brackwede verschiedene Exponate aufgebaut, anhand derer sich die Teilnehmer – nach dem Mittagsimbiss – ganz auf die praktische Anwendung fokussieren. Die Seminarziele im Überblick:

• Erweiterung des Grundlagenwissens über Material und bauphysikalische Besonderheiten,

• den Stand der Technik von Konstruktionslösungen kennen lernen,

• Konstruktionen und Detaillösungen praxisnah erleben und anwenden,

• die wichtigsten Regeln zur Fehlervermeidung kennen.

Weitere Infos und Anmeldung per Tel. 0521 94284-15 oder E-Mail

Thematisch passende Artikel:

2008-4 Wettbewerb

1. Fritz Höger Preis 2008 für Backstein-Architektur

Der „Fritz Höger Preis 2008 für Backstein-Architektur“ wird von der Initiative Bauen mit Backstein der Arbeitsgemeinschaft Zweischalige Wand Marketing e. V. zum ersten Mal ausgelobt. Er wird...

mehr

Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur: Newcomer 2017 gesucht!

Vor drei Jahren feierte der Newcomer-Award Premiere, jetzt wird er erneut vergeben: Beim von der Initiative Bauen mit Backstein ausgelobten Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur gibt es...

mehr

Fritz-Höger-Preis 2011 für Backstein-Architektur

Im Rahmen der bundesweiten Wanderausstellung zum Fritz-Höger-Preis 2011 für Backstein-Architektur werden die Siegerprojekte sowie sämtliche für den Architekturpreis nominierten Projekte...

mehr

Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur: Einsendeschluss verlängert

Der Einsendeschluss für die Teilnahme am Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur wird um zwei Wochen verlängert. Bis einschließlich den 16. Mai 2014 besteht jetzt die Gelegenheit,...

mehr
2010-10 3. EffizienzTagung Bauen und Modernisieren

Blickpunkt Europa

Die EffizienzTagung Bauen und Modernisieren bietet am 19. und 20. November 2010 ein Forum zu hochaktuellen Themen aus der Energieberatungspraxis. Die Veranstaltung mit internationalem Workshop...

mehr