Viessmann stärkt Aktivitäten bei Photovoltaik und Elektrosystemen

Die Viessmann Group (www.viessmann.de) baut ihr Engagement im Bereich Photovoltaik und Elektrosysteme weiter aus und hat für diese Aktivitäten einen eigenen Geschäftsbereich gegründet. Deshalb erfolgte jetzt die Umfirmierung der Viessmann Photovoltaik GmbH in die die Viessmann PV + E-Systeme GmbH, die von Karlheinz Reitze geleitet wird. Er ist seit 30 Jahren in führenden Positionen in der Branche tätig, zuletzt als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb.

Energiemanagement mit Stromerzeugung und -nutzung aus einer Hand

In Zukunft liegt der Fokus des neuen Geschäftsbereichs auf Stromerzeugung- und -nutzung mit intelligentem Energiemanagement in Systemen und im Vertrieb von Komponenten der Photovoltaik, Wärmepumpen und elektrischer Warmwasserbereitung, ergänzt durch Lüftung, Klimatisierung und Elektro-Heizung. Darüber hinaus wird ein „Rund-um-sorglos-Paket“ entwickelt, das ebenso umfassende Service- und Energiedienstleistungsangebote enthält wie Schulungen und Qualifizierungen für das Handwerk.

Lösungen für Bedürfnisse der Kunden


Viessmann geht damit aktiv auf die Entwicklungen im Energiemarkt und die sich wandelnden Bedürfnisse der Verbraucher ein. Eine größere Unabhängigkeit von externer Versorgung, möglichst niedrige und transparente Energiekosten sowie eine hohe Zukunftssicherheit bei der Strom- und Wärmegewinnung: Das sind Themen, die viele Bauherren und Immobilienbesitzer beschäftigen.

Individuelle Angebote im Rahmen des Komplettangebots

Bereits heute bietet Viessmann seinen Kunden mit multivalenten Anlagen und intelligenten Energiesystemen aus dem Komplettangebot individuelle Lösungen an. Dazu zählen hocheffiziente Energiesysteme, die beispielsweise selbst erzeugten Photovoltaik-Strom zum Betrieb einer Wärmepumpe nutzen oder für Zeiten geringeren Solarertrages in einem Batteriespeicher bevorraten. Diese klimaschonende Haustechnik für Heizung und Warmwasserbereitstellung wird durch Energiemanagement-Systeme erweitert, die komfortabel auch über mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets gesteuert werden.

Politische Ziele verstärken technischen Trend


Mit dem zunehmenden Engagement in diesem Segment greift Viessmann auch regulatorische Veränderungen auf. Denn durch politische Zielvorgaben und gesetzliche Rahmenbedingungen zur Steigerung der Energieeffizienz und Reduzierung des CO2-Ausstoßes wird der technische Trend nochmals verstärkt. So gibt zum Beispiel die europäische Energy Performance of Buildings Directive (EPBD) für den Neubau ab 2020 den Niedrigstenergie-Standard vor. In Deutschland wird die Brüsseler Richtlinie durch die erneute Verschärfung der Energie-Einsparverordnung (EnEV) umgesetzt.

Thematisch passende Artikel:

2012-7-8 Energiemanagement

Feldtest mit Kraftwärmekopplung

In dem Projekt E-DeMa werden neue Konzepte und technische Lösungen für die Stromversorgung entwickelt und erprobt. E-DeMa steht für Entwicklung und Demonstration dezentral vernetzter Energiesysteme...

mehr
2009-02 PV-Lösungen

Energie gewinnen

Man unterscheidet den Aufbau einer Photovoltaik Anlage nach ästhetischen Grundsätzen: Werden die Module auf das Dach montiert spricht man von einer additiven Photovoltaik Lösung. Verschmelzen die...

mehr
2011-1-2 Wärmeerzeugung

Plus durch Energiegewinn

Buderus hat den Gebäudestandard der Zukunft definiert: Das Energie-Plus-Haus mit Buderus Energie Plus Systemtechnik. Aufs Jahr gerechnet erzeugt ein solches Gebäude per saldo mehr Wärme und Strom...

mehr

Praxiskonferenz: Dezentrale Energieversorgung in der Wohnungswirtschaft

Kommunale, genossenschaftliche und private Wohnungsunternehmen erhalten auf dem Energiemarkt zunehmend einen größeren Stellenwert und prüfen, ob ein stärkeres Engagement sinnvoll ist. Erste...

mehr