Verbraucherportal home&smart: Interesse am Markt für smarte Produkte im Haushalt nimmt zu und die Preise sinken

Smart Home-Produkte liegen voll im Trend. Im Jahr 2017 ist das Interesse daran deutlich gestiegen. Das Verbraucherportal home&smart hat verschiedene Suchanfragen, Verkaufszahlen und Umfragen analysiert und festgestellt, dass die Nachfrage nach solchen Produkten deutlich angezogen ist.

Die deutschen Haushalte werden intelligenter

Die Zahl der mit einem Smart Home vernetzten Haushalte in Deutschland liegt aktuell bei rund 315.000. Selbst bei konservativen Prognosen gehen Analysten von einer Million smarter Haushalte im Jahr 2020 aus.

Noch im Juni dieses Jahres gaben in einer Umfrage 78 % der Bürger an, die Anschaffung von Smart Home-Anwendungen sei ihnen zu teuer. Im zweiten Halbjahr des Jahres sind die Google-Anfragen zum Thema deutlich angestiegen und auch die Berichterstattung in den Medien hat deutlich zugenommen. Gleichzeitig sind die durchschnittlichen Preise durch einen verstärkten Wettbewerb, neue Anbieter und mehr Produkte in den letzten Monaten gesunken.

„Das Interesse an der Vernetzung des Haushalts und vielen Steuerungsmöglichkeiten mit dem Smartphone setzt sich weiter fort. Die Smart Home-Produkte werden für weitere Bevölkerungskreise interessant. Gleichzeitig machen sinkende Preise viele Geräte auch für immer mehr Haushalte erschwinglich “, erklärt Thilo Gans, Geschäftsführer der home&smart GmbH.

Immer mehr günstige Smart Home Produkte auf dem Markt

Nach Berechnungen von home&smart würde ein Muster Smart Home im Durchschnitt aktuell rund 3.200 € kosten. Darin enthalten sind Lautsprecher, Sprachassistenten, WLAN-Steckdosen, Thermostate, Rauchmelder, Türschloss, Tür- und Fenstersensoren, Überwachungskamera, Bewegungssensoren und Lichtsteuerungen sowie WLAN-Multiroom-Lautsprecher. Wer jeweils die günstigsten Geräte der jeweiligen Kategorie auswählt, kann seine Wohnung aber auch schon für rund 2.080 € zu einem intelligenten Zuhause machen.

Thematisch passende Artikel:

Verbraucherportal home&smart: Preise für ein intelligentes Zuhause geben deutlich nach

Die Preise für Smart Home-Geräte, die ein intelligentes Zuhause ausmachen, sind zum Jahresende deutlich nach unten gegangen. Damit wird ein Smart Home für immer mehr Haushalte erschwinglich. Zu...

mehr

Preisindex von home&smart: Das intelligente Zuhause wird immer günstiger

Erfreulich Nachrichten für alle die sich aktuell damit beschäftigen, ihren Haushalt intelligenter zu gestalten. Im Monat August kam es zu einem deutlichen Abstieg der Preise eines Musterhaushaltes...

mehr

home&smart Preisindex: Nur leichte Bewegung beim Preis für das intelligente Zuhause

Die durchschnittlichen Preise für die Ausrüstung eines Musterhaushaltes mit Smart Home-Geräten sind im Monat Juli minimal gesunken. Eine Standardausstattung kostete im Juli im Durchschnitt gerade...

mehr

innogy und Medion kooperieren bei Smart Home

Die RWE-Ökostrom-Tochter innogy (www.innogy.com) und die Medion AG treiben die Entwicklung von Smart Home-Lösungen gemeinsam voran. Beide Unternehmen haben jetzt einen eintsprechenden...

mehr

home&smart: Ein Preisvergleich kann beim intelligenten Zuhause bares Geld sparen

Das Thema Smart Home wird sich auch im Jahr 2019 immer größerer Beliebtheit erfreuen. Experten gehen davon aus, dass der Umsatz um rund 815 Mio. € und damit um 28,7 % zum Vorjahr wachsen wird....

mehr