Kreisbau bringt Wohnungen auf Vordermann: Bestandsbauten im Landkreis Heidenheim für 2,73 Mio. € modernisiert und repariert

Wie die Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wurden an der Zeppelinstraße 37 - 39 in Königsbronn unter anderem das Dach und die Fassade erneuert. Auch die Balkone wurden vergrößert. Foto: Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH

Wie die Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wurden an der Zeppelinstraße 37 - 39 in Königsbronn unter anderem das Dach und die Fassade erneuert. Auch die Balkone wurden vergrößert. Foto: Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH
Wie die Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wurden an der Zeppelinstraße 37 - 39 in Königsbronn unter anderem das Dach und die Fassade erneuert. Auch die Balkone wurden vergrößert. Foto: Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH
Wie die Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wurden an der Zeppelinstraße 37 - 39 in Königsbronn unter anderem das Dach und die Fassade erneuert. Auch die Balkone wurden vergrößert. Foto: Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH
Wie die Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wurden an der Zeppelinstraße 37 - 39 in Königsbronn unter anderem das Dach und die Fassade erneuert. Auch die Balkone wurden vergrößert. Foto: Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH
Wie die Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wurden an der Zeppelinstraße 37 - 39 in Königsbronn unter anderem das Dach und die Fassade erneuert. Auch die Balkone wurden vergrößert. Foto: Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH
Vom Keller bis zum Dach, von der Fassade bis zum Innenraum: Die Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH (www.kreisbau.de) hat im Geschäftsjahr 2017 wieder ordentlich angepackt und nicht nur neu gebaut, sondern auch 2,73 Mio. € in die Modernisierung und Instandhaltung bestehender Gebäude investiert. Damit sorgt das Unternehmen auch weiterhin für attraktiven und technisch topaktuellen Wohnraum und baut seine Rolle als verlässliche Größe für Wohnungsbau im Landkreis Heidenheim aus.

„Bei allen Investitionen gehen wir verantwortungsvoll mit den Mitteln um und suchen nach nachhaltigen Lösungen für das Wohnen der Zukunft. Für uns bedeutet das: Wir stellen uns den steigenden technischen und energetischen Anforderungen und sorgen gleichzeitig für bezahlbaren Wohnraum im Landkreis Heidenheim. Schließlich wollen wir, dass die Mitte der Gesellschaft auch in der Mitte der Städte und Gemeinden wohnen kann und nicht in Randlagen abgedrängt wird“, sagt Wilfried Haut, Geschäftsführer der Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH.

Der größte Brocken des Investitionsvolumens floss im Geschäftsjahr 2017 nach Königsbronn. An der Zeppelinstraße 37 - 39 realisierte die Kreisbaugesellschaft für 650.000 € die Modernisierung und energetische Sanierung eines Gebäudes mit 16 Wohneinheiten. Dieses wurde mit Vollwärmeschutz ausgestattet. Die Fassade erhielt einen Wärmedämm-Verbundsystem, außerdem wurden die Kellerdecke und die oberste Geschossdecke gedämmt und das Dach erneuert. Daneben vergrößerte das Wohnungsunternehmen die Balkone und sanierte drei Wohnungen komplett. Auch 19 Garagen wurden erneuert. Insgesamt investierte die Kreisbau in den vergangenen Jahren über 5 Mio. € in die acht Wohnblöcke in dem Quartier in Königsbronn. Weitere größere Maßnahmen zur Modernisierung und Instandhaltung waren 2017 auch in Herbrechtingen (365.000 €) und Giengen (250.000 €) teil des Investitionsvolumens.

2018 will die Kreisbaugesellschaft Heidenheim weitere 1,75 Mio. € in die Modernisierung und Instandhaltung des Bestands stecken. Die Schwerpunkte bilden eine Instandhaltungsmaßnahme mit neuen Fenstern, neuem Fassadenanstrich und einem neuen Dach in Nattheim mit einem Volumen von 200.000 € sowie Einzelrenovierungen im Landkreis für 250.000 €. „Wir lehnen uns nicht zurück, sondern planen bereits eine ganze Reihe neuer Maßnahmen. Auf uns können sich unsere Mieter und Partner verlassen. Denn Sicherheit, Zuverlässigkeit und Wertbeständigkeit gehören besonders in der Modernisierung und Instandhaltung zu den Säulen unserer Unternehmensphilosophie“, so Wilfried Haut.

Den Blick in die Zukunft richtet Prokurist Hans-Jürgen Kling: „Die Kreisbau denkt und handelt absolut nachhaltig. Ein moderner Wohnungsbestand sichert so auch in Zukunft die Mieteinnahmen des Unternehmens für neue Investitionen von morgen.“

Thematisch passende Artikel:

Zufriedene Gesichter bei der Kreisbau: Anteilseigner erhalten erneut Dividende in Höhe von 2 %

Die Gesellschafter der Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH (www.kreisbau.de) sind mit der Arbeit des Unternehmens sehr zufrieden. Angesichts eines Jahresüberschusses in Höhe von 2,06 Mio. € im...

mehr

Kreisbaugesellschaft Heidenheim: Kostengünstiges Bauen für günstige Mietpreise

Bezahlbarer Wohnraum für jedermann: Die Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) setzt auf kostengünstiges Bauen und damit auch auf günstige Mieten. Mit einer Durchschnittsmiete von 5,40...

mehr

Kreisbau: Die Gesellschafter sind zufrieden – Aufsichtsrat und Geschäftsführung einstimmig entlastet

Zufriedene Gesichter bei den 13 Gesellschaftern der Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de): Angesichts außerordentlicher Kennzahlen mit einem Jahresüberschuss von mehr als 1,9 Mio. € und...

mehr

Kreisbau ist fit für die Zukunft: Wohnungsunternehmen legt Jahresabschluss 2018 vor

Die Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) hat im Geschäftsjahr 2018 so erfolgreich gewirtschaftet wie nie zuvor: Erstmals in der Firmengeschichte hat das Wohnungsunternehmen aus Giengen...

mehr

Die Kreisbau ist auf Kurs: Auch 2016 hat das Unternehmen erfolgreich gewirtschaftet

Die Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) hat auf der jüngsten Aufsichtsratssitzung einen sehr guten Jahresabschluss 2016 präsentiert. Demnach ist die Bilanzsumme des Unternehmens um...

mehr