Investitionen in die Zukunft: Neue Lübecker investiert 55 Mio. € in Gebäude und Wohnungen

Die Neue Lübecker (NL, www.neueluebecker.de) hat im Geschäftsjahr 2015 rund 55 Mio. € in Modernisierung, Instandhaltung und Neubau investiert. Im Rahmen der vergangenen Vertreterversammlung standen viele Themen auf der Tagesordnung der Genossenschaft. Dazu gehörten unter anderem der Bericht des Vorstandes sowie die Feststellung des Jahresabschlusses, die Ausschüttung einer Dividende, die Modernisierung der Genossenschaftssatzung sowie die Wahl neuer Aufsichtsratsmitglieder.

Die NL-Vorstände Marcel Sonntag und Dr. Uwe Heimbürge präsentierten den Vertretern in ihrem Vortrag die wirtschaftlich solide Lage der Genossenschaft, die einen Jahresüberschuss in Höhe von 8,5 Mio. € ausweist, sowie weitere Kennzahlen des Jahresabschlusses. „Wer Gutes für die Mitglieder bewirken will, muss wirtschaftlich stabil sein “, so Sonntag. 

Dies erreicht die NL mitunter durch eine stetige Modernisierung und Instandhaltung der Bestandsgebäude, für die im vergangenen Jahr 7,161 Mio. € in die Modernisierung und 19,973 Mio. € in die Instandhaltung geflossen sind. „Unsere Modernisierungsschwerpunkte befinden sich aktuell im Norderstedter Wohnquartier Friedrichsgaber Weg und an der Friedensallee in Elmshorn. Weitere Maßnahmen sind in Geesthacht, Am Haferberg, bereits in Arbeit. Die Projekte in Börnsen, Rudolf-Donath-Weg, sowie in Schwarzenbek, Frankfurter Straße, deren Start im Jahre 2015 war, werden im Jahre 2016 abgeschlossen“, berichtet Dr. Heimbürge.

Auch günstige Mieten sind bei der NL ein großes Thema. Derzeit bewirtschaftet die Genossenschaft 15.238 Wohnungen, von denen 3.698, also gut 24 %, gefördert sind. „2015 investierten wir 27,57 Mio. € in den Neubau.“ Vor jedem Bauprojekt prüft die NL die Realisierung geförderter Wohnungen und setzt diese nach Möglichkeit um. „Bei unserem Neubau in Lübeck-Eichholz sind es 15 der 119 Wohnungen. In Hamburg-Lurup 81 der 224 Wohnungen und in Bargteheide Alter Sportplatz sogar alle 30 Wohnungen, die gefördert errichtet werden“, so Dr. Heimbürge. Weitere Neubauprojekte in Norderstedt und Schwerin befinden sich derzeit in der Planung.

Darüber hinaus investiert die NL in den Mitgliederservice und führte unter anderem ein neues Mitglieder-Serviceportal, die mobilen Sicherheitsbegehungen für alle Gebäude sowie einen Rückrufwunsch-Button auf der Website ein. Die Online-Bautagebücher, die laufende Informationen über die aktuellen Bauprojekte liefern, kommen ebenfalls bei allen Mitgliedern und Interessenten sehr gut an.

Neben der jährlich stattfindenden Vertreterversammlung, in der die NL-Mitglieder über die Vertreter ihre Mitbestimmung wahrnehmen, finden weitere Veranstaltungen statt, in denen aktiv gestaltet und die Genossenschaft weiter verbessert wird. Hierdurch prägt die NL das Miteinander und stellt sich, mit der technischen sowie serviceorientierten Weiterentwicklung, seit über 66 Jahren den Herausforderungen der Zukunft.

Thematisch passende Artikel:

NEUE LÜBECKER investierte 56 Mio. € in den Wohnungsbestand

Die (NL) Norddeutsche Baugenossenschaft eG investierte im Jahr 2017 mehr als 74 % ihrer 75 Mio. € Mieteinnahmen in Modernisierung, Instandhaltung und Neubau. Damit sorgt die Genossenschaft weiter...

mehr

62,6 Mio. €: NEUE LÜBECKER investiert mehr Geld in Wohnungen

Die NEUE LÜBECKER hat ihre wirtschaftliche Stabilität auch im Jahr 2018 weiter ausgebaut und auf der vergangenen Vertreterversammlung darüber berichtet. Die Eigenkapitalquote stieg auf knapp 35 %....

mehr

NEUE LÜBECKER setzte in 2013 verstärkt auf neue Services für Mitglieder

Die Mitgliedervertreter der NEUE LÜBECKER beschlossen auf der Vertreterversammlung, die am 06.06.2014 stattfand, den Jahresabschluss 2013. Die Stimmung war vor, während und nach der Versammlung sehr...

mehr

Lübecker Bauverein erwirbt 392 Wohnungen

Der Lübecker Bauverein hat zum 1. Februar 2015 insgesamt 392 Wohnungen in der Langeneßallee in Lübeck-St. Lorenz Nord erworben. Damit erhöht sich das eigene, von der Genossenschaft verwaltete...

mehr

Genossenschaften: Neubauinvestitionen hoch wie nie

Berlins Wohnungsgenossenschaften haben 2014 so viel in Neubau investiert wie nie zuvor. 2015 dürften die Investitionen sogar nochmal deutlich höher ausfallen. Das ergab eine Auswertung von...

mehr