EnEV-Novellierung: Ohne Augenmaß und Wirtschaftlichkeitsgebot

Der Geschäftsführer der Deutschen Poroton (www.poroton.org) Clemens Kuhlemann betrachtet die  Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) sehr kritisch. Das Klimaziel, den Ausstoß von Treibhausgasen bis zum Jahr 2020 um 40 % zu senken, rücke in weite Ferne. Denn der nun einseitig, deutlich verschärfte Neubau trage mit gerade etwa 2 %, der Bestandsbau jedoch mit 98 % zu diesen Emissionen bei.

Dass sich eine Verschärfung der EnEV für den Neubau von Wohngebäuden jedoch gar nicht amortisiert, zeige die „Untersuchung zur weiteren Verschärfung der energetischen Anforderungen an Gebäude mit der EnEV 2012 – Anforderungsmethodik, Regelwerk und Wirtschaftlichkeit“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Was wurde erwartet? „Die EnEV-Novellierung sollte energieeffizientes, wirtschaftliches und zukunftsfähiges Bauen ermöglichen.“ Was ist das Ergebnis? „Leider fehlen jegliches Augenmaß und Technologieoffenheit.“ Diese Entscheidung verteuere das Bauen durch überzogene Anforderungen. Eine Ankurbelung des dringend notwendigen preisgedämpften und altersgerechten Wohnungsbaus sehe anders aus.

Thematisch passende Artikel:

2014-06 Ganzheitliche Planung

All-in-one minimiert EnEV-Planungsaufwand

Ganzheitliche Gebäudeplanung mit Poroton-Ziegeln – von der Statik in der Programmwelt Frilo von Nemetschek bis hin zur Planung nach EnEV inklusive Wärmebrücken sowie Schallschutz und...

mehr

„Blauer Engel“ für Schlagmann Poroton

Kürzlich besuchte Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im BMUB, Schlagmann Poroton (www.schlagmann.de) am Hauptsitz in Zeilarn. Er überreichte Johannes Edmüller, geschäftsführender...

mehr

Die EnEV 2014 kommt: BID warnt vor den Folgen

Die novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ist auf dem Weg. Das Bundeskabinett gab jetzt grünes Licht für den Gesetzentwurf. Der Bundestag soll die Neuregelungen noch vor der Sommerpause...

mehr
2008-6 Poroton-Ziegel

High-Tech-Baustoff

Hochwärmedämmende Poroton-Ziegel mit vulkanischer Perlitfüllung erweisen sich als optimale Lösung für dauerhafte Energieeinsparung. Durch die natürliche Kombination von Ton, Wasser, Luft und...

mehr

1. Hamburger Energietage 2014: Nachhaltiges Bauen und Modernisieren

Rund 40 % des deutschen Endenergieverbrauchs und etwa ein Drittel der CO2-Emissionen entfallen auf Immobilien. Das Energiekonzept der Bundesregierung fordert zum Handeln auf: Bis 2020 soll der...

mehr