Der Countdown läuft: Beteiligung am Bundeswettbewerb „Gesund älter werden in der Kommune“ noch möglich

Der Bundeswettbewerb „Gesund älter werden in der Kommune – bewegt und mobil“ verspricht ein breites Spektrum an guten Beispielen zu präsentieren. Bereits jetzt haben quer durch das gesamte Bundesgebiet Städte, Gemeinden und Kreise ihre Absicht erklärt, daran mit einem eigenen Beitrag mitzuwirken. Weitere Beiträge sind herzlich willkommen. Denn je mehr Kommunen mitmachen, umso besser kann dokumentiert werden, wie groß die Vielfalt der kommunalen Aktivitäten und Maßnahmen zur Mobilitäts- und Bewegungsförderung bei älteren Menschen gegenwärtig ist.

Der Wettbewerb, der die kommunale Bewegungs- und Mobilitätsförderung älterer Menschen hervorheben und fördern will, wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Unterstützung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung und den kommunalen Spitzenverbänden durchgeführt. Als Anreiz zur Teilnahme steht ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 60.000 € zur Verfügung. Alle teilnehmenden Kommunen erhalten eine Teilnahmeurkunde sowie die Gesamtdokumentation der Wettbewerbsergebnisse.

Aufgerufen zur Teilnahme sind alle deutschen Städte, Kreise und Gemeinden. Teilnahmeberechtigt sind außerdem Kommunalverbände sowie die Träger der kommunalen Selbstverwaltung in den Stadtstaaten. Präventionsaktivitäten Dritter (z. B. Krankenkassen, Träger des ÖPNV, Veranstalter, Schulen) können nur als Bestandteil der Bewerbung einer Kommune berücksichtigt werden. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 24. September 2015. Die Preisverleihung findet im März 2016 in Berlin statt. Nach der Preisverleihung werden alle Beiträge sowie die Wettbewerbsdokumentation im Internet veröffentlicht.

Mit der Betreuung des Wettbewerbs ist das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) beauftragt worden, das für die Laufzeit ein Büro eingerichtet hat und für Fragen und Beratung zur Verfügung steht. Kontaktdaten, Informationen zum Wettbewerb sowie die Bewerbungsunterlagen stehen im Internet unter www.wettbewerb-aelter-werden-in-balance.de

Thematisch passende Artikel:

Gute Beispiele gesucht: Bundeswettbewerb „Gesund älter werden in der Kommune – bewegt und mobil“ ausgelobt

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gab jetzt den Startschuss für den Bundeswettbewerb „Gesund älter werden in der Kommune – bewegt und mobil“. Im Mittelpunkt des vom Deutschen...

mehr

Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2017“ gestartet

Kommunen und Regionen sind deutschlandweit aufgerufen, sich mit vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Klimafolgenbewältigung am Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2017“ zu beteiligen....

mehr

BMI lobt bundesweiten Wettbewerb zur „Europäischen Stadt“ aus

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat startete jetzt seinen bundesweiten Wettbewerb „Die Europäische Stadt – Wandel & Werte“. Zur Auslobung des Wettbewerbs sagte...

mehr

Deutsches Institut für Urbanistik: Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2018“ gestartet

Der Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2018“ läuft. Kommunen und Regionen sind deutschlandweit aufgerufen, sich mit ihren vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen...

mehr

Neuer Bundeswettbewerb: Gute Beispiele zur Integration von Zuwanderern und Förderung des Zusammenlebens vor Ort gesucht

Das Bundesministerium des Innern gab jetzt den Startschuss für den neuen Bundeswettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“. Im Mittelpunkt des vom Deutschen Institut für...

mehr