Christian Bruch übernimmt Bundesgeschäftsführung im BFW

Christian Bruch (40) übernimmt ab dem 1. Juli die Geschäftsführung des BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW, www.bfw-bund.de). Damit folgt er Ira von Cölln, die nach rund vier Jahren den BFW verlässt.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Christian Bruch. Seine bereits früher beim BFW bewiesene Kompetenz in Rechts-, Energie- und Politikfragen hat er in den letzten zwei Jahren um ein eigenes Netzwerk zu Politik und Baustoffbranche erweitert, so dass er bestens für die Interessensvertretung der Branche gerüstet ist“, erläutert Walter Rasch, Präsident des BFW, die Entscheidung des Bundesvorstandes.

Nach seiner Zulassung war Christian Bruch in eigener Kanzlei als Rechtsanwalt mit baurechtlichem Schwerpunkt tätig, bis er von 2008 bis 2011 im BFW als Referent für Recht und Energie Themen wie Mietrechts- und EnEV-Novelle begleitete. Seit Mitte 2011 war Bruch Geschäftsführer des GDI Gesamtverband Dämmstoffindustrie.

„Die Mitglieder des BFW decken den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie ab: von der Projektentwicklung über Neubau, Vermarktung, Nutzung, bis hin zur Revitalisierung. Es ist eine besondere Aufgabe und Herausforderung, der Politik die Bedeutung ihrer Entscheidungen für jede dieser Phasen zu verdeutlichen. Nur wenn der gesamte Zyklus funktioniert, bleibt die Immobilienwirtschaft gesellschaftlicher und ökonomischer Stabilitätsanker in Deutschland“, beschreibt Bruch seine neue Aufgabe.

Thematisch passende Artikel:

BFW zukünftig mit Doppelspitze: Andreas Beulich verstärkt die Geschäftsführung des Verbandes

Andreas Beulich wurde am 1. Dezember zum Bundesgeschäftsführer des BFW Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) berufen. Damit wird er Bundesgeschäftsführer Christian...

mehr

BFW fordert: „Reformen beim Bauplanungsrecht statt soziale Symbolpolitik beim Mietrecht!"

„Der Entwurf des Mietrechtsänderungsgesetzes ist soziale Symbolpolitik und trägt in keiner Weise zur Entspannung der Wohnungsmärkte bei. Mit dieser Placebo-Maßnahme werden nicht die Ursachen,...

mehr

BFW kritisiert falsche Schwerpunktsetzung: „Umverteilung statt Mobilisierung von Bauland“

Damit bezog sich Bruch auf die Politikerempfehlungen nach Abschluss der Beratungen der Expertenkommission „Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik“, die Marco Wanderwitz, Vorsitzender der...

mehr