BFW-Digitalisierungsbeirat: Bündelung von Know-How ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Digitalisierung

„Ob interne Prozesse und Strukturen, neue Kommunikationswege und Geschäftsfelder, die Immobilie oder ihre Integration ins Quartier: Die Digitalisierung erfasst jeden Bereich der Immobilienbranche. Die branchenübergreifende Bündelung von Know-How ist deshalb der Schlüssel für die erfolgreiche Digitalisierung von Unternehmen", sagte BFW-Präsident Andreas Ibel anlässlich der Auftaktsitzung des BFW-Digitalisierungsbeirates in Berlin.

Im neuen Gremium des Verbandes arbeiten künftig mittelständische Immobilienunternehmen (BAUWENS, Kiwobau, Interboden und das Start-up Animus) Hand in Hand mit Partnern aus Industrie und Wirtschaft: Vattenfall, Bosch, T-Systems und die Deutsche Kreditbank AG (DKB). Gemeinsam wird der Beirat Trends und neue Technologien bewerten und Chancen und Risiken der digitalen Transformation entlang der gesamten Immobilien-Wertschöpfungskette aufzeigen.

In diesem Zusammenhang wird eine breite Palette an Themen wie Datenschutz, Cloud-Services, BIM, Big-Data, aber auch Forschung und Entwicklung, Finanzierung, Fachkräftebedarf bis hin zur technischen Interoperabilität in Quartieren analysiert. „Unser Ziel ist es, die Mitgliedsunternehmen des BFW eng bei der Schwerpunktsetzung unserer Themen einzubinden", betonte Ibel. „Unser Beirat entwickelt keine wissenschaftlichen Abhandlungen, sondern konkrete Empfehlungen und Digitalisierungsstrategien für unsere Mitgliedsunternehmen in den Bereichen Entwickeln, Bauen und Erhalten."

Ibel dankte den Unternehmen im Beirat für ihr Engagement. Die Digitalisierung sei zwar ein Weg der kleinen Schritte, umgehen könne diesen Weg jedoch niemand, so der BFW-Präsident: „Auch wenn wir unsere Häuser weiterhin aus Stein und Mörtel bauen, werden auch die Daten zum neuen Rohstoff für die Immobilienbranche."

Thematisch passende Artikel:

BFW-Umfrage zur Digitalisierung: Mittelständische Immobilienunternehmen drohen sich selbst auszubremsen

„Es gibt keinen Königsweg bei der Digitalisierung, den die Immobilienunternehmen gehen können. Je länger wir mit den notwendigen Investitionen warten, desto größer werden Investitionskosten und...

mehr

Deutscher Immobilien Kongress 2017 des BFW: Quo vadis, innovativer Mittelstand?

„Innovativer Mittelstand 2025“ – das Motto war Programm beim Deutschen Immobilien Kongress 2017 des BFW Bundesverbandes, dem Interessenvertreter der mittelständischen Immobilienbranche. Rund 250...

mehr
2021-09

70 Jahre BundesBauBlatt: Wir gratulieren!

„Während wir in diesem Jahr 75 Jahre BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen feiern, begeht das BundesBauBlatt seinen 70. Geburtstag. Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf...

mehr

Nachwuchskräftemangel in der Immobilienbranche: BFW lobt Stipendium aus

„Jedes zweite Immobilienunternehmen berichtet vom Nachwuchskräftemangel. Deshalb ist eine langfristig angelegte und nachhaltige Personalentwicklung umso wichtiger, um hochqualifizierten Nachwuchs zu...

mehr

„Heimat 4.0 – Immobilienwirtschaft mit Zukunft“: BFW lädt zum Deutschen Immobilien Kongress

„Heimat 4.0 – Immobilienwirtschaft mit Zukunft": Unter diesem Motto lädt der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen zum diesjährigen Deutschen Immobilien Kongress am 19....

mehr