Aareal Bank: Neue Köpfe für Strategie und Digitalisierung

Die Aareal Bank Gruppe (www.aareal-bank.com) verstärkt ihr Führungsteam, um die Umsetzung des im Februar 2016 vorgestellten Zukunftsprogramms „Aareal 2020“ weiter voranzutreiben. Zum 1. Juli 2016 wird René Steurer die neu geschaffene Position des Group Managing Director Corporate Strategy übernehmen und in dieser Funktion künftig die langfristige Strategieentwicklung, das strategische Projektportfoliomanagement, sowie Beteiligungen und M&A-Aktivitäten der Aareal Bank Gruppe verantworten.

Holger Spielberg wird, ebenfalls zum 1. Juli 2016, zum Group Technology Officer berufen. Er wird künftig die IT-Strategie für das Bankgeschäft koordinieren und das Innovationsmanagement der Gruppe vorantreiben. Steurer, der von der Société Générale in London zur Aareal Bank Gruppe wechselt, wird an den Vorstandsvorsitzenden Hermann J. Merkens berichten. Spielberg, der zuletzt für die Credit Suisse in Zürich tätig war, wird an Thomas Ortmanns berichten, der im Vorstand die IT und das Segment Consulting/Dienstleistungen der Aareal Bank verantwortet und damit auch für die IT-Tochter Aareon zuständig ist.

„Mit René Steurer und Holger Spielberg gewinnen wir zwei exzellente Manager für wichtige Zukunftsthemen unserer Gruppe“, sagte der Vorstandsvorsitzende Hermann J. Merkens. „Mit unserem Programm Aareal 2020, mit dem wir den Erfolg des Unternehmens auch in einem sich schnell verändernden Umfeld nachhaltig sichern wollen, haben wir wesentliche strategische Weichenstellungen für die Weiterentwicklung unseres Geschäfts vorgenommen. Bei der Umsetzung werden sowohl René Steurer als auch Holger Spielberg mit ihrer Erfahrung und ihrer Expertise wertvolle Impulse geben können“, so Merkens.

René Steurer (42) war ab dem Jahr 2000 zunächst für Lehman Brothers und ab 2007 für die Deutsche Bank in Frankfurt und London als M&A- und Kapitalmarktberater für den Bereich Financial Institutions tätig. Seit 2011 baute er das M&A Beratungsgeschäft für Financial Institutions im deutschsprachigen Raum sowie für europäische Spezialfinanzierer der Société Générale auf, das er als Managing Director leitete. Sowohl bei der Société Générale wie auch bei der Deutschen Bank führte er unter anderem Projekte für die Aareal Bank durch.

Holger Spielberg (48) war zunächst mehr als 15 Jahre in unterschiedlichen Funktionen u.a. für DaimlerChrysler, @Road und Detecon im Silicon Valley tätig. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland betätigte er sich zunächst im Start-up-Umfeld, bevor er Anfang 2011 als Head of Mobile Payment & Retail Services zur PayPal GmbH nach Berlin wechselte. Seit Mitte 2014 war Holger Spielberg als Managing Director Digital Private Banking and Head of Innovation bei der Credit Suisse in Zürich (Schweiz) tätig.

Thematisch passende Artikel:

Aareal Bank Gruppe schließt Erwerb der Corealcredit Bank AG ab

Die Aareal Bank Gruppe (www.aareal-bank.com), die seit mehr als 50 Jahren auch Hausbank der institutionellen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft ist, hat den am 22. Dezember 2013 angekündigten Erwerb...

mehr

Aareal Bank: Vertrag von Vorstandsmitglied Dagmar Knopek bis 2021 verlängert

Der Aufsichtsrat der Aareal Bank AG (www.aareal-bank.de) hat die Verlängerung des Vertrags von Dagmar Knopek und ihre ordentliche Wiederbestellung in den Vorstand mit Wirkung zum 1. Juni 2016 bis zum...

mehr

Neue Abrechnungslösung zur Unterstützung der E-Mobilität: Aareal Bank kooperiert mit Plattformanbieter smartlab

Die Aareal Bank AG hat im Rahmen einer Partnerschaft mit der smartlab Innovationsgesellschaft mbH ein automatisiertes Abrechnungsverfahren entwickelt, das erstmalig im Bereich der Elektromobilität...

mehr

Vertragsverlängerung: Thomas Ortmanns bleibt bis 2023 Areal Bank-Vorstandsmitglied

Der Aufsichtsrat hat die Verlängerung des Vertrags von Thomas Ortmanns und seine ordentliche Wiederbestellung in den Vorstand der Aareal Bank AG mit Wirkung zum 1. April 2018 bis zum 31. März 2023...

mehr

Aareal Bank: Rekordgewinn freut auch die Aktionäre

Für die Aareal Bank (www.aareal-bank.com) war 2014 ein Rekordjahr. Der Immobilienfinanzierer aus Wiesbaden konnte den Gewinn von 198 Mio. € in 2013 auf 436 Mio. € steigern, ein Zuwachs von über...

mehr