28. Wienerberger Mauerwerkstage: Erfolgreicher Auftakt in Fürth - Anmeldungen online noch möglich

Die 28. Wienerberger Mauerwerkstage für Architekten, Planer, Tragwerksplaner und Bauunternehmer sind in Fürth erfolgreich gestartet. Nach dem Motto „Planen, Bauen und Wohnen für alle“ nahmen die Teilnehmer Informationen zu neuen Entwicklungen rund um den Mauerwerksbau mit Ziegeln mit. Für die Termine im Februar und März in sieben weiteren Städten Deutschlands sind noch Plätze frei. Wer von der anerkannten Fortbildung mit hochkarätigen Referenten profitieren möchte, kann sich über www.wienerberger.de/mauerwerkstage anmelden.

Programm und Fortbildungsnachweis Schwerpunkte der diesjährigen Mauerwerkstage sind die Weiterentwicklung der EnEV zum Niedrigstenergiehaus-Standard sowie brandaktuelle Tipps zur Wärmebrückenberechnung, der Einfluss des Klimawandels auf die Bauplanung und Hinweise zur Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden. Für die tägliche Praxis erwartet die Baufachwelt eine Fülle wichtiger Hinweise zum Eurocode 6 inklusive eines neuen kostenfreien Excel-Tools zur Mauerwerksberechnung. Dazu zählen auch die Heißbemessung bei Brandschutzanforderungen sowie
deren Bewertung nach neuer Musterbauordnung (MBO). Informationen zu Herausforderungen und Chancen des Building Information Modeling (BIM) sowie praxisnahe wirtschaftliche Betrachtungen von verschiedenen Wandbaustoffen in Massiv- und Leichtbauweise runden das Programm ab.

Die Teilnahme an den ganztätigen Fachseminaren wird von den Architekten- und Ingenieurkammern sowie von der dena (Energieeffizienz-Expertenliste) als Fortbildung anerkannt und mit entsprechenden Punkten oder Unterrichtseinheiten angerechnet. Die Teilnahmegebühr beträgt 115 €, Berufseinsteiger (Alter 30 Jahre oder jünger) und Rentner zahlen 80 €, Studenten 30 €, jeweils plus Mehrwertsteuer. Eine kostenfreie Stornierung ist bis maximal 14 Tage vor Veranstaltungstermin möglich. Die Teilnahmegebühr enthält ein Teilnahmezertifikat, Tagungsunterlagen sowie Tagungsverpflegung.

Thematisch passende Artikel:

Anerkannte Weiterbildung: Wienerberger Mauerwerkstage 2016

Wissensvorsprung durch Weiterbildung: Mit den bewährten Mauerwerkstagen stellt Wienerberger auch 2016 neue Entwicklungen in Theorie und Praxis rund um den Mauerwerksbau vor. Vom energetischen Bauen...

mehr

Mit neuem Konzept an sieben Orten: Mauerwerkstage von Wienerberger starten am 23. Oktober

Ab sofort können sich Interessierte für die diesjährigen „Wienerberger Mauerwerkstage“ anmelden. Damit geht die Veranstaltung, die an sieben verschiedenen Orten stattfindet, bereits ins 29. Jahr....

mehr
2011-05

Hoher Informationsbedarf Wienerberger Mauerwerkstage 2011

Mit Themen wie Gebäudedichtigkeit und Mindestluftwechsel in der Praxis, Nachhaltigkeit von ein- und zweischaligen Außenwandkonstruktionen im Blickfeld derzeitiger und künftiger energetischer...

mehr
2012-06 Mauerwerkstage 2012 

Energiebilanz und Ressourcenschonung

Die angekündigte Novellierung der Energieeinsparverordnung sorgt für Diskussionsstoff. Was ändert sich? Wird sie anwendungsfreundlicher? Mit den 23. Mauerwerkstagen bot Wienerberger bundesweit 2...

mehr

Wienerberger Mauerwerkstage: 14 Mrd. € Fehlerkosten sind einfach zu viel

Die softwarebasierte, integrierte Planung und Ausführung von Bauprojekten mittels Building Information Modeling (BIM) ist in einigen Ländern Europas bereits gesetzlich verankertes Werkzeug. Wie...

mehr