Aktuelle Updates: Viega integriert neue Produkte und Systeme in Softwarepaket „Viptool“

Das Viega-Softwarepaket „Viptool“ ist anwendergerecht strukturiert, mit „Viptool Engineering“ für TGA-Fachplaner und „Viptool Master“ für die typischen Auslegungsarbeiten des Fachhandwerks.
Foto: Viega

Das Viega-Softwarepaket „Viptool“ ist anwendergerecht strukturiert, mit „Viptool Engineering“ für TGA-Fachplaner und „Viptool Master“ für die typischen Auslegungsarbeiten des Fachhandwerks.
Foto: Viega
Die Viega-Planungssoftware „Viptool“ ist für viele tausend Fachplaner und Fachhandwerker in ihrer täglichen Arbeit ein unverzichtbares Werkzeug. Der technischen und normativen Entwicklung folgend wurde „Viptool“ jetzt im Rahmen der Softwarepflege upgedatet. Dazu gehört auch die Integration der neuen Produkte und Systeme, die Viega zur Weltleitmesse ISH präsentierte, beispielsweise das Vorwandsystem „Prevista“. Auch für das Trinkwasser-Management-System „AquaVip Solutions“ ist die Planungssoftware schon vorbereitet.

Das Viega-Softwarepaket „Viptool“ hat aufgrund seiner Anwendungs­freundlichkeit und Praxisnähe einen festen Platz im Arbeitsalltag von Planern und planenden Fachhandwerkern. Ein wesentlicher Grund dafür ist der strukturierte Aufbau: „Viptool Engineering“ richtet sich an Fachplaner und ist für die Auslegung haustechnischer Anlagen sowie die Technische Gebäudeausrüstung generell konzipiert. Das für Fachhandwerker entwickelte Paket „Viptool Master“ überzeugt durch die intuitive Bedienung. So können zum Beispiel auch ohne CAD-Vorkenntnisse schnell und einfach Trinkwasseranlagen nach DIN 1988-300 ausgelegt und Gasrohrnetze oder Heizungsinstallationen, inklusive hydraulischem Abgleich, berechnet werden.

Praxis- und anwendergerecht differenziert

Mit dem Update steht Planern in „Viptool Engineering“ jetzt unter anderem die Gas-Rohrnetzberechnung nach TRGI 2018 (Arbeitsblätter DVGW G 600 und G 617) zur Verfügung. Für die 3D-Badgestaltung wurde das „Prevista“-Vorwandsystem mit allen neuen Modulen und Designs in die Software aufgenommen. Zukunftsfähig präsentiert sich die Software auch beim Viega-Kompetenzthema Erhalt der Trinkwassergüte: Sie ist bereits für die künftige Integration von „Viptool Engineering“ vorbereitet.

Die aktuellste Version der Software „Viptool Master“ bietet jetzt einen besonders einfachen Einstieg in die Schnellauslegung des neuen Vorwandsystems „Prevista“. Zudem wurden unter anderem mit der Aufnahme der aktuellen „Technischen Regel für Gas-Installationen“ (TRGI 2018) verschiedene Aktualisierungen vorgenommen.

Weitere Informationen zu der aktuellen Viega-Software gibt es unter www.viega.de/Software

Thematisch passende Artikel:

10/2010 Haustechnik-Softwarepaket

Zeitersparnis und Planungssicherheit

Die Planungssoftware Viptool von Viega gehört zu den umfassendsten Programmpaketen in der Haustechnik. Die Auslegung von Rohrleitungsnetzen oder Flächentemperiersystemen ist damit ebenso möglich...

mehr
09/2012 Trinkwasser-Planung  

Update nach DIN 1988-300

Im Mai ist die DIN 1988-300 in Kraft getreten. Damit gehört die DIN 1988-3 der Vergangenheit an. Viega hat die neuen Anforderungen in seine Planungssoftware Viptool Engineering integriert. Das...

mehr
Vorwandsystem

Maximale Gestaltungsfreiheit

Wenn in den vergangenen Jahrzehnten eine Produktgruppe das Bauen im Allgemeinen und die Badgestaltung im Besonderen grundlegend veränderte, ist es die Vorwandtechnik. Mit „Prevista“ hat Viega...

mehr

Viega-Seminare 2019: Praxisnahe Inhalte von der Trinkwasserhygiene bis zum Brandschutz

Die Technische Gebäudeausrüstung wird komplexer, der Zeitdruck nimmt zu: Systemanbieter Viega unterstützt Fachplaner, Fachhandwerker, Betreiber und Facility Manager auch 2019 durch ein...

mehr
Über 1.300 Besucher bei Viega-Roadshow in Hamburg – „Pressgun 6 Plus“ feiert Premiere

Auftakt nach Maß

Ein wesentlicher Grund dafür ist zweifellos die rasante Mischung aus Innovationen, Information und Entertainment, die auch diesmal wieder die Fachhandwerker und Fachplaner in der Hamburg Messe...

mehr