Glasfaser-Ausbau

Wohnungsunternehmen schließt Vertrag mit der Telekom

Die Häuser der traditionsreichen Wohnungsbaugenossenschaft in Potsdam, der Daheim eG, werden kostenlos an das Glasfasernetz der Deutschen Telekom angeschlossen. Die rund 200 Haushalte der WBG Daheim können damit ab sofort einen Glasfaser-Anschluss für ihre Wohnung beauftra­gen.

„Damit bieten wir unseren Mietern die Möglichkeit eines superschnellen Internetanschlusses, um damit auch die sich zukünftig weiter entwickelnde Medienvielfalt effektiv nutzen zu können“, sagt der Vorstandvorsitzende der „Daheim“ eG, Klaus-Dieter Zeh. Noch in diesem Jahr sollen über 21 000 Haushalte in den Ortsteilen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-04

Besser fernsehen dank Glasfaser

Das Glasfasernetz wächst: Allein die Deutsche Telekom will bis 2018 rund 12 Mrd. € in den weiteren Ausbau investieren. Insgesamt rechnen Experten mit einem Investitionsbedarf von bis zu 80 Mrd. €,...

mehr
Ausgabe 2021-05 Netzmodernisierung

Anschluss für alle

Hat Deutschland die Digitalisierung verschlafen? Seit Corona wird dieser Vorwurf an Politik und Wirtschaft immer lauter – oft gemischt mit einer gehörigen Portion reuiger Selbsterkenntnis: Dass...

mehr

Bereit für das Gigabit-Zeitalter: Glasfasernetz von PŸUR geht in Staßfurt in Betrieb

P?UR (www.pyur.com), eine Marke der Tele Columbus AG, dem drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber, schließt seinen Breitbandausbau in Staßfurt ab und nimmt heute ein leistungsfähiges...

mehr

Schulterschluss: Telekom öffnet ihren Glasfaser-Anschluss für 1&1, Vodafone, o2 & Co.

Nach Vodafone und o2 leitet die Telekom jetzt auch die Angebote von 1&1 Versatel durch ihre Glasfasernetze, bis direkt in die Wohnungen hinein. Warum diese Vereinbarung für die Wohnungswirtschaft und...

mehr
Ausgabe 2016-11

Glasfaser in jede Wohnung

Wer Neubauten plant oder Bestandsobjekte renoviert, muss langfristig denken. Um die Wertschöpfung sicherzustellen gilt es, Veränderungen der Mobilität ins Auge zu fassen, die demographische...

mehr