Deutscher Ziegelpreis 2011 verliehen

Wohnhaus ausgezeichnet

Am 10. Februar 2012 fand erstmalig die Verleihung des Deutschen Ziegelpreises im Haus der Architektur in München statt. Im An­­schluss wurde die Ausstellung zum Deutschen Ziegelpreis mit allen preisgekrönten und eingereichten Arbeiten eröffnet.

Den Hauptpreis erhielt ein Wohnhaus in Stuttgart-Rotenburg. Johannes Edmüller, Vorstandsvorsitzender des Ziegel Zentrum Süd, beglückwünschte Architektin Prof. Christine Remensperger zu dem massiven Ziegelhaus, das Energieeffizienz und gestalterische Ausdruckskraft überzeugend vereint. Ministerialrat im Bundesbauministerium, Hans-Dieter Hegner, würdigte in seinem Grußwort die Rolle des Ziegels als nachhaltigen Baustoff für herausragende Architektur. Der Vizepräsident der Bayerischen Architektenkammer und Hausherr, Hans Dörr, be­­gründete das Engagement beim Deutschen Ziegelpreis mit „der hohen architektonischen Qualität aus einem der ältesten Baumaterialien der Menschheit“. Die Dokumentation zum Deutschen Ziegelpreis ist beim Ziegel Zentrum Süd in München kostenfrei erhältlich.


Informationen unter:

www.ziegel.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2011 Auslobung

Deutscher Ziegelpreis 2011

Erstmalig schreibt das Ziegel Zentrum Süd in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sowie weiteren Partnern und Sponsoren bundesweit den mit insgesamt 20 000 €...

mehr

Architektur mit Fingerspitzengefühl: Deutscher Ziegelpreis 2019 für ein Wienerberger-Projekt

Mit einem, wie es heißt, bemerkenswerten Projekt zählt Wienerberger beim diesjährigen Deutschen Ziegelpreis zu den Siegern: Der Sonderpreis für Bauen im historischen Kontext wurde für das Haus am...

mehr

Ziegel Zentrum Süd: Preis für die beste Ziegelarchitektur

Bereits zum vierten Mal schreibt das Ziegel Zentrum Süd in Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) bundesweit den Deutschen Ziegelpreis aus. Der Preis wird für...

mehr