Unter’m Dach

Wohngesundheit juchhe

Wohngesundheit hat das Ziel, die Belastung durch Schadstoffe jeder Art in Gebäuden soweit als irgend möglich zu minimieren. Gerade heute, wo die Luftdurchlässigkeit der Gebäudehülle durch umfassende Wärmedämmmaßnahmen extrem eingeschränkt ist, reichern sich etwaige Schadstoffe, die aus Baumaterialien ausdünsten, in kürzester Zeit in der Atemluft an. Deshalb hat Roto als einziger Dachfensterhersteller weltweit seine Fenster nach den strengen Kriterien des Sentinel-Haus-Instituts prüfen lassen. Und die Prüfergebnisse bestätigen, dass die Produkte des Unternehmens nachweislich emissionsarm und gesundheitlich unbedenklich sind: Das Institut bescheinigt Roto die gesundheitliche Unbedenklichkeit der Designo Wohndachfenster der Typen R8 und R6 in Holz/Kunststoff und R7 in Kunststoff. Und auch nach dem Ende des Produktlebenszyklus, stelle die Entscheidung für Roto Wohndachfenster eine gute Wahl im Dienste der Umwelt und kommender Generationen dar.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-5 Fenster

Dachfenster-Modernisierung

Mehr Komfort, Licht und Energieeinsparung gehören zu den zentralen Forderungen bei der Dachsanierung. Der Austausch undicht gewordener Dachfenster gegen moderne Wohndachfenster ist oftmals...

mehr

Roto: Neuer Service für die Wohnungswirtschaft

Die Roto Dach- und Solartechnologie GmbH (www.roto-frank.com) hat sich gefragt: Was sind die Wünsche der professionellen Wohnungswirtschaft? Die Antwort: Dass es jemanden gibt, der die Branche und...

mehr
Ausgabe 2013-1-2 Für große Fenster

Verdeckter Beschlag

Mit „AluVision Designo“ bringt Roto einen vollverdeckten Beschlag für große Fenster und Fenstertüren mit Flügelgewichten bis zu 150 kg auf den Markt. In „schweren Fällen“ genüge eine...

mehr

EXPO REAL: Impulse für gesündere Immobilien

Mit Vorträgen führen TÜV Rheinland und das Sentinel Haus Institut (www.sentinel-haus.eu) die Besucher der Messe EXPO REAL in das sichere gesunde Bauen, Sanieren und Betreiben von Immobilien ein....

mehr