Energetische Modernisierung

Stegerwaldsiedlung in Köln-Mülheim

Die Stegerwaldsiedlung in Köln-Mülheim (514 Wohnungen in 62 Häusern) wurde von der Deutschen Wohnungsgesellschaft mbH in den 1950er und 1960er Jahren errichtet. Bei der unumgänglichen Modernisierung wurde 2010 im Rahmen der bautechnischen Maßnahmen ein Vollwärmeschutz der Fassaden, Kellerdecken und Speicherböden umgesetzt und die Erneuerung der Dacheindeckung vorgenommen. Die Fenster als KST-Isolierglasfenster aus den 1990er Jahren wurden beibehalten.

Bei den Siedlungshäusern Ulitzkastraße entschied sich das Ingenieurbüro Rolf Lautenbach für eine Gasabsorptions-Luftwärmepumpe, eine...

Thematisch passende Artikel:

Neues Nachschlagewerk von AEG Haustechnik:: „Warmwasser von A – Z“

Damit warmes Wasser immer und in jeder gewünschten Menge zur Verfügung steht und die Versorgung im Einklang mit den Themen Energiewende, Ressourcenschutz und Wirtschaftlichkeit steht, bedarf es...

mehr
Ausgabe 2009-04 Thermoelement

Verbrühungsschutz

Mit dem Mischer Compact bietet Taconova einen wirksamen Verbrühschutz für Waschtischeinrichtungen in privaten und öffentlichen Sanitäranlagen. Das Thermostat-Mischventil wird bei zentraler...

mehr
Ausgabe 2014-06 Warmwasserbereitung

Warmwasser-Wärmepumpe mit PV-Anbindung

AEG Haustechnik bietet eine hocheffiziente Warmwasser-Wär­­mepumpe an, die in zwei Speichergrößen erhältlich ist. Die WPT 220 EL und die WPT 300 EL verfügen über eine herausragende...

mehr
Ausgabe 2019-1-2 Beheizung

Thermostatisch geregelte Wohnungsstationen

Die Logotherm-Wohnungsstation ist eine kompakte, anschlussfertige Einheit, die alle Funktionen einer unabhängigen Heizungsversorgung und Warmwasserbereitung übernimmt. Kennzeichen der Version...

mehr
Ausgabe 2012-12

Zweistufige Technik sorgt für hohe Solarerträge

Die Rautal Gebäudemanagement GmbH Jena als Betreiber und Tochtergesellschaft der „Carl Zeiss“ eG hatte zwei klare Vorgaben für die Sanierungsplanung der Heizungstechnik an die varmeco GmbH:...

mehr