Monitoring

Soziale Stadtentwicklung

„Die Untersuchung zeigt, dass die Probleme in einigen Stadtrandlagen weiter zunehmen. Dieses Ergebnis darf nicht schöngeredet werden“. Das sagte Ludwig Burkardt, Vorstandsmitglied beim Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. (BBU), Mitte Februar anlässlich der Vorstellung des „Monitoring soziale Stadtentwicklung“ durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.

Burkardt würdigte die Untersuchung als gutes Instrument, das einen wertvollen Beitrag zur Ausrichtung der Stadtentwicklungspolitik leiste. Die Bedeutung des Quartiersmanagements werde durch sie unterstrichen....

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-7-8 Nationale Stadtentwicklungspolitik

Gemeinschaftsaufgabe

Bundesminister Wolfgang Tiefensee hat Anfang Mai 2008 mit der Vorstellung im Bundeskabinett und vor dem Bundestag die Umsetzungsphase der Nationalen Stadtentwicklungspolitik gestartet. Zeitgleich hat...

mehr
Ausgabe 2009-02 Wettbewerb

Soziale Stadt 2008

Bundesminister Wolfgang Tiefensee hat Mitte Januar in Berlin die Preisträger des Wettbewerbs „Preis Soziale Stadt 2008“ ausgezeichnet. Der Wettbewerb zeichnet Menschen aus, die sich mit...

mehr
Ausgabe 2012-11

Nationale Stadt­entwicklungspolitik

Liebe Leserinnen und Leser, von der Kooperation mit den Bürgerinnen und Bürgern lebt die Stadtentwicklung. Mit unserer Nationalen Stadtentwicklungspolitik wollen wir deshalb Menschen, die sich für...

mehr
Ausgabe 2009-07 Zukunftspreis der Deutschen Wohnungswirtschaft

Starkes Berlin

Mit der GSW Immobilien GmbH und der Gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft Berlin-Süd eG (GeWo Süd) wurden Ende Mai zwei Berliner Wohnungsunternehmen mit dem Zukunftspreis der Deutschen...

mehr

BMI und Goethe-Institut: Zusammenarbeit im Bereich Stadtentwicklung und Baukultur geplant

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Goethe-institut wollen gemeinsam neue Projekte zu Themen der Stadtentwicklung und Baukultur umsetzen. Dazu wurde eine...

mehr