Hafen, Zechen, Handel

Ruhrgebiet im Wandel

Wohnungsüberhang, Strukturwandel und Polarisierung im Einzelhandel – das Ruhrgebiet muss auf dem Weg zur Dienstleistungsregion noch manche Aufgabe lösen. Die im Jahr 2008 geplanten Städtebau-Investitionen in Nordrhein-Westfalen sollen laut NRW-Bauminister Oliver Wittke vor allem Innenstädte stärken und sozial schwierige Wohnviertel aufwerten (welt.de). Dass eine Wiederbelebung ehemaliger Industriebrachen erfolgreich sein kann, zeigt das Beispiel Oer-Erkenschwick: Auf dem Gelände der 1992 stillgelegten Schachtanlage „Ewald-Fortsetzung“ sollen Wohnungen und Gesundheitseinrichtungen sowie ein...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-7-8 Essener Planungsbüro

LandschaftsArchitektur-Preis 2008

Die Essener Landschaftsarchitekten Davids, Terfrüchte + Part­ner (DTP) haben sich mit ihrem Projekt „90 Grad – der Wupper zuwenden“ durchgesetzt und den LandschaftsArchitekturPreis NRW 2008...

mehr