Hafen, Zechen, Handel

Ruhrgebiet im Wandel

Wohnungsüberhang, Strukturwandel und Polarisierung im Einzelhandel – das Ruhrgebiet muss auf dem Weg zur Dienstleistungsregion noch manche Aufgabe lösen. Die im Jahr 2008 geplanten Städtebau-Investitionen in Nordrhein-Westfalen sollen laut NRW-Bauminister Oliver Wittke vor allem Innenstädte stärken und sozial schwierige Wohnviertel aufwerten (welt.de). Dass eine Wiederbelebung ehemaliger Industriebrachen erfolgreich sein kann, zeigt das Beispiel Oer-Erkenschwick: Auf dem Gelände der 1992 stillgelegten Schachtanlage „Ewald-Fortsetzung“ sollen Wohnungen und Gesundheitseinrichtungen sowie ein...

Thematisch passende Artikel:

Wandel durch Kultur – Kultur durch Wandel: Metropole Ruhr. Anfang Januar sprach die Redaktion mit Alexander Rychter, der zum 1. Januar 2010 Verbandsdirektor des VdW Rheinland Westfalen wurde und in NRW einen Mikrokosmos für die Aufgaben der Zukunft in Deu

Mikrokosmos NRW

Seit Mitte Januar 2010 präsentiert sich das Ruhrgebiet als Kulturhauptstadt Europas. Werden sich Mitglieds­unternehmen an dem Projekt Ruhr 2010 beteiligen? Es gibt z.B. eine Route der Wohnkultur. Im...

mehr

NRW-Wohnungswirtschaft begrüßt Ansatz gegen "Schrottimmobilien"

Der VdW Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen (www.vdw-rw.de) wertet den Abschluss der Enquetekommission „Wohnungswirtschaftlicher Wandel in NRW“ positiv. Die...

mehr
Ausgabe 2008-11 Schlossviertel Nymphenburg: AMBIGON. Blick Wotanstraße Ecke Winfriedstraße (Visualisierung)

Neues Wunschbild Urbanität

Menschen zieht es wieder in die Stadt. Während noch in den letzten 20 bis 30 Jahren die Wunschvorstellung beim Wohnen und der Neuansiedlung von Firmen überwiegend ländliche Gebiete bzw....

mehr

NRW-Landesregierung schließt Bündnis für Wohnen mit Wohnungswirtschaft

Das Land NRW hat gemeinsam mit den drei großen Verbänden der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Nordrhein-Westfalen das "Bündnis für Wohnen - bezahlbar, generationengerecht, energieeffizient"...

mehr
Ausgabe 2010-09

Gemeinschaftliches Wohnen für Jung und Alt

Die Geschichte des Baugebietes Neue Caroline in Holzwickede im Kreis Unna beginnt schon vor 275 Jahren: Bereits 1735 wurde hier die erste Kohle abgebaut. Bis zu 2000 t pro Jahr werden in der besten...

mehr