Nachfragesituation der Generation 60plus

Im Oktober 2009 ist eine Nachfrageuntersuchung zum Thema „Wohnbegleitende Dienstleistungen für ein selbstbestimmtes Wohnen im Alter“ abgeschlossen[1] worden. Die Ergebnisse zeigen auf, welche Handlungserfordernisse bestehen, um bedarfs- und marktgerechte Dienstleis­tungs­angebote zu platzieren.

Bei Hilfebedürftigkeit möglichst lange selbstbestimmt in der eigenen Wohnung wohnen zu können, wird von immer mehr älteren Menschen als ein wichtiges Ziel genannt. Dieser Wunsch nach einer altersgerechten Form des Wohnens gewinnt angesichts des wachsenden Anteils älterer Menschen zunehmend an Bedeutung und entspricht zugleich dem Ziel von Wohnungsunternehmen, ihre Mieter möglichst lang im eigenen Wohnungsbestand zu halten.

Unterstützende Dienstleistungen und Hilfen im Alltag, sogenannte wohnbegleitende Dienstleistungen, können hierbei – neben einer altersgerechten baulichen Gestaltung der...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-12 Umzugswünsche von Senioren werden überschätzt

Einen alten Baum verpflanzt man nicht

Stimmt es tatsächlich, dass fast zwei Drittel aller Senioren umziehen möchten? „Nein“, sagt das Beratungsunternehmen Analyse & Konzepte. Denn wenn die Senioren selbst befragt werden, zeigt sich:...

mehr

Altenpflege 2015: Tag der Wohnungswirtschaft

Das Zusammenspiel zwischen Wohnungs- und Sozialwirtschaft ist unumgänglich, wenn es darum geht, nachhaltige Wohn- und Lebensräume für Menschen jeden Alters zu schaffen. Vor diesem Hintergrund wird...

mehr
Ausgabe 2016-04 Neuland Wolfsburg

Generationengerechte Angebote stark nachgefragt

Aktuell ist rund ein Viertel aller Mieter der kommunalen Neuland Wohnungsgesellschaft aus Wolfsburg älter als 65 Jahre. Bis 2020 wird der Anteil 65- bis 85-Jähriger nochmals um 15 %, der über...

mehr
Ausgabe 2008-7-8 Ruhe und Grün sind wichtig, abgeschlossene Wohnparks sind nicht vorrangig

Wohnen im Alter 60+

Heute leben in Deutschland in etwa 38?% der Privathaushalte Personen, die 60 Jahre und älter sind.[2] Die traditionell am meisten verbreitete Wohnform, das selbständige Wohnen in der eigenen Wohnung...

mehr
Ausgabe 2010-04 Pflegeeinrichtungen und Immobilienwirtschaft

Wohnen im Alter

Der Wunsch, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben zu können, steht für vier von fünf Senioren an erster Stelle – dies gilt auch für den Fall, dass sie pflege- und...

mehr