16. Internationale Passivhaustagung

Masterplan für die Energiewende

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Feist, Leiter des Passivhaus Instituts, nahm die Eröffnung der 16. Internationalen Passivhaustagung in Hannover zum Anlass, der Europäischen Kommision und den Mitgliedsstaaten den Vorschlag zu unterbreiten, mit dem größten Investitionsprogramm seit 60 Jahren eine umfassende Energiewende in Europa herbei zu führen, von der alle profitieren können. Mit einer Impulsförderung für die Sanierung von 80 €/m² Wohnfläche mit einer mindestens 85%-igen Energieeinsparung könnten in der EU innerhalb weniger Jahrzehnte alle Nachkriegsbauten auf zeitgemäßen Komfortstandard verbessert werden. Die vorgeschlagenen Maßnahmen würden bei einem Fördervolumen von 400 Mrd. € ein Investitionsvolumen von rund 3 000 Mrd. € in Europa auslösen – das der öffentlichen Hand allein durch Steuereinnahmen einen Rückfluss von 600 Mrd. € einbrächte. Die Bewohner der energetisch op­­­­timierten Wohnbauten könnten in­­nerhalb der üblichen Darlehenslaufzeiten 4 000 Mrd. € an Energiekosten sparen. Dies stelle einen nicht un­­bedeutenden Zu­­wachs an Kaufkraft dar, wo­­durch die Wirtschaftsentwicklung nochmals gefördert werde. Dafür sei allerdings entscheidend, dass das Investitionsprogramm eu­­ro­­paweit konsequent nur für wirklich nachhaltige „Deep Renovation“ vergeben werde – denn Sanierungen mit schlechterer Qualität zementierten nur die schlechte Effizienz, so Feist.

Informationen unter: www.passivhaustagung.de

x

Thematisch passende Artikel:

Internationale Passivhaustagung 2017

„Passivhaus für alle“ ist das Schwerpunktthema der 21. Internationalen Passivhaustagung in Wien. Dabei geht es um energieeffizientes Bauen der Gegenwart und Zukunft. Ob Kitas, Studentenwohnheime,...

mehr

Passivhaustagung: Kompaktkurs beleuchtet Aspekte der Wirtschaftlichkeit bei öffentlichen Gebäuden

Der Erfolg der Energiewende entscheidet sich vor allem lokal. Besonders wichtig ist dabei der Gebäudesektor, denn hier wird gut ein Drittel der gesamten Energie verbraucht. Die Möglichkeiten für...

mehr
Ausgabe 2010-1-2 Architekturpreis 2010 Passivhaus

Herausragende Projekte

Das Passivhaus Institut in Darmstadt wird erstmalig im Rahmen der Internationalen Passivhaustagung den Architekturpreis 2010 Passivhaus (Auszeichnungsverfahren) ausloben. Prämiert werden...

mehr
Ausgabe 2008-5 12. Internationale Passivhaustagung

Rentabler Klimaschutz

Klimaschutz ist machbar – und bezahlbar! Die Lösung liegt in der Energieeffizienz. Wie sich dies bei Gebäuden weltweit umsetzen lässt, zeigte die 12. Internationale Passivhaustagung vom 11. bis...

mehr

Passivhaus Institut: Neue Komponenten erweitern den Spielraum bei der Passivhaus-Planung

Ob raues Klima oder ausgefallene Architektur – bei der Passivhaus-Planung gibt es heute für fast jede Herausforderung geeignete Bau-Komponenten. Allein im zurückliegenden Jahr ist die Liste der vom...

mehr