Balkonsanierung

Lösung für Stahlbetondecken

Die Isokorb-Technologie wurde in die Produktlösungen für den wärme­brücken­­­­­redu­­zierten Balkonanschluss an Bestands­ge­­bäu­de integriert. Für die thermische Trennung von Balkonen an bestehende Holz­­balken­decken sowie Stahlbetondecken an bietet Schöck eine weitere einfache Lösung an: Der Schöck Isokorb Typ R ermöglicht gestützte und auskragende Konstruktionen ohne Be­­einträchtigung nach innen. Die tragenden Bewehrungsstäbe werden lediglich mit Hilfe von Bohrungen und Injektionsmörtel im Deckenboden verankert. Die Verarbeitung ist mit wenig Aufwand möglich. Ein Betonverguss garantiert...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-06 Balkonsanierung

Thermisch entkoppelt

Die Isokorb-Technologie erweist sich bei der energetischen Sanierung von Gebäuden als sichere Lösung für den wärmebrückenreduzierten Balkon­anschluss. Sie reduziert das Risiko der...

mehr
Ausgabe 2009-03 Balkonbau

Dämmkörper

Der neue „Schöck Isokorb XT“ gilt nach den Kriterien des Darmstädter Passivhaus-Institutes als „Wärmebrückenarme Konstruktion“. Im Rahmen der BAU 2009 überreichte Instituts-Leiter Professor...

mehr
Ausgabe 2010-1-2 Dämmelemente

Thermisch getrennt

Nachhaltiges Bauen und moderne Architektur: Die Schöck Bauteile GmbH aus Baden Baden bietet mit ihrer Isokorb Produktreihe vielfältige Anschlussvarianten zur thermischen Trennung auskragender...

mehr
Ausgabe 2011-1-2 Balkonkonstruktion

Mehr Energieeffizienz  

Die neue Typenvielfalt des erweiterten Isokorb Sortiments des Bauteile­herstellers Schöck – beispielsweise für Balkonkonstruktionen mit Höhenversatz – deckt unterschiedliche planerische Details...

mehr
Ausgabe 2009-12 Wärmedämmung

Zertifiziert

Mit der novellierten Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) fordert der Gesetzgeber die Bauwirtschaft auf, die energetische Effizienz im Gebäudebereich nochmals zu verbessern. Mit den verschärften...

mehr