Märkischen Viertel

Komfort und Energie­effizienz

Das Märkische Viertel im Norden Berlins gehört mit seinen bis zu 18geschossigen Hochhäusern, in denen rund 35 000 Menschen wohnen, zu den beeindruckenden Zeugnissen der Siedlungsarchitektur der 60er und 70er Jahre. Schritt für Schritt werden die Wohnhausgruppen saniert und modernisiert. Firmenchef Alexander Sauer von der ASA Baugesellschaft mbH hält die Tatsache, in zehn Monaten 50 000 m² Wärmedämm-Verbundsystem in bes­­ter Qualität verlegt zu haben, für rekordverdächtig.

Mehr als 15 000 der rund 17 000 Wohnungen im Märkischen Viertel gehören der 1990 gegründeten Gesobau. Das städtische...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-04 Caparol macht mobil

Vier neue Apps

Die Caparol Apps MaterialWorld, Documents, ColorWorld und CapaData stehen im App Store zum kostenfreien Download bereit. Die Apps haben als neues Arbeitstool einen hohen Nutzen sind stets aktuell. Sie...

mehr
Ausgabe 2014-1-2 Digitales Planungshandbuch-FASSADE

Per Mausklick gestalten und Leistungsverzeichnisse erstellen

Das neue digitale Planungshandbuch-FASSADE von Caparol mit 372 Seiten ist ein Nachschlagewerk für Planer und Handwerker. Es erleichtert die Gestaltung von Fassadendämmungen und hilft beim Erstellen...

mehr
Ausgabe 2011-03 Sanierungsprojekt

Grundschulsanierung

Die energetische Sanierung der Grundschule in Oyten bei Bremen bedeutete für alle Beteiligten eine große technische und gestalterische Herausforderung, denn die neue Fassade sollte hohe energetische...

mehr
Ausgabe 2011-12 Energiebedarf halbieren

Märkisches Viertel wird Niedrigenergiesiedlung

Drei Jahre nach Baubeginn des europaweit einzigartigen Modernisierungsprojektes sind 5000 und damit gut ein Drittel der geplanten Wohnungen im Märkischen Viertel fertig gestellt. Rund 480 Mio. €...

mehr

WDVS im Dauervergleich: Dr.-Robert-Murjahn-Institut veröffentlicht erste Ergebnisse der Langzeitmessungen an fünf Mehrgeschossern

Nach ca. 18 Monaten wurden die Messergebnisse aller fünf untersuchten Wohnhäuser der Märkischen Scholle im Berliner Stadtteil Lichterfelde zur Erfassung eines Zwischenstandes ausgewertet....

mehr