Erhebung von KfW und DDIV

KfW-Förderprogramme wenig bekannt

Nur rund ein Drittel der deutschen Immobilienverwalter, die an der Befragung teilgenommen haben, nehmen Förderprogramme der KfW Bankengruppe regelmäßig in Anspruch. Das ergab eine Befragung des DDIV, Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. Die relevanten Förderprogramme sind vielen Immobilienverwaltern und Eigentümergemeinschaften nur wenig bekannt. So erstaunt es nicht, dass die Kreditangebote der KfW bislang verhältnismäßig wenig genutzt werden. Die Umfrageergebnisse zeigen deutlichen Handlungsbedarf auf. Welche Konsequenzen da­­raus gezogen werden, soll eine Arbeitsgruppe von KfW und...

Thematisch passende Artikel:

3. Branchenbarometer: DDIV ruft Verwalter zur Jahresumfrage auf

Wie entwickeln sich Mitarbeiterstruktur und Bestände von Immobilienverwaltungen, welche Umsätze und Gewinne erwarten die Unternehmen und wie stehen Verwalter zum Thema Mindestvoraussetzungen? Diese...

mehr

Jahresumfrage: DDIV will es wissen

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) ruft Haus- und Immobilienverwaltungen bundesweit zur Teilnahme an der Jahresumfrage auf. Der Fragebogen des 5. Branchenbarometers steht online...

mehr

Kompendium zur Energetischen Sanierung aktualisiert

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) hat sein Kompendium Energetische Sanierung überarbeitet und in einer 2. Auflage veröffentlicht. Auf über 140 Seiten bietet das Handbuch,...

mehr
Ausgabe 2011-7/8 Marktstudie zur Personalentwicklung und zur Bestandsaufnahme

DDIV und EBZ rufen Verwalter zur Teilnahme auf

Der DDIV, Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. und das EBZ, Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, kooperieren bei der Marktstudie zur Aus-, Fort- und...

mehr

DDIV-Präsident ab sofort dauerhaft im BID-Vorstand

Wolfgang D. Heckeler, Präsident des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter (DDIV, www.ddiv.de) ist als ständiges Mitglied im Vorstand der BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft...

mehr