Heizspiegel 2012

Keine Entwarnung für 2012

Der Heizenergieverbrauch von Wohn­gebäuden ist 2011 durchschnittlich um 18 % gegenüber 2010 gesunken. Das meldet der Bundesweite Heizspiegel 2012, den die gemeinnützige co2online GmbH veröffentlicht. Für den Heizspiegel wurden 70 000 Gebäudedaten ausgewertet. Die Heizkosten für Häuser mit Ölheizung sind trotzdem um 5 % gestiegen. Grund hierfür ist der erneute Anstieg des Heizölpreises um durchschnittlich 24,5 %. Weniger drastisch fiel die Energiepreissteigerung bei Erdgas (+4,5 %) und Fernwärme (+7 %) aus. Die Heiz-kosten für diese Energieträger sanken infolge des geringeren Jahresverbrauchs um rund 10 % . Auch 2012 dreht sich die Preisspirale weiter, warnen co2online und der Deutsche Mieterbund. Dr. Johannes D. Hengstenberg, Geschäftsführer von co2online, weist darauf hin, dass aufgrund solcher Prognosen die energetische Modernisierung von Wohngebäuden unverzichtbar bleibe. Altbauten müssten ausreichend gedämmt und mit effizienten Heizanlagen ausgestattet werden. Auch eine Optimierung der Heizanlage sorgt für geringere Heizkosten.

 

Informationen unter: www.heizspiegel.de

Download:

x

Thematisch passende Artikel:

CO2-Preis: Wer mit Öl heizt, zahlt besonders viel

Durch den CO2-Preis wird das Heizen nicht für alle gleichermaßen teurer. Für eine durchschnittliche Wohnung ist ab dem nächsten Jahr mit Mehrkosten von 25 bis 125 Euro zu rechnen. Das zeigt eine...

mehr
Ausgabe 2012-06 Praxistest

Intelligentes Energiesparsystem reduziert Stromverbrauch

Rund 500 Haushalte haben deutschlandweit im Rahmen eines Praxistests ein intel­ligentes Energiesparsystem er­­probt. Die Testhaushalte konnten ihren Stromverbrauch im Jahr 2010 gegenüber 2009 um...

mehr

Wärmekostenstatistik 2018 von Minol: Verbrauch und Kosten gesunken

Der Immobiliendienstleister Minol wertet Heizkostenabrechnungen für das vergangene Jahr aus. Das Ergebnis: Der Wärmeverbrauch ist gesunken. Besonders Haushalte, die mit Erdgas heizen, profitieren...

mehr

Bei Heizkosten wären durch Smart Home-Systeme Einsparungen in Milliardenhöhe möglich

Zu Beginn der aktuellen Heizperiode sind die Heizöl- und Erdgaspreise so hoch wie schon lange nicht mehr. Mit der Nachrüstung einer intelligenten Heizungssteuerung, vor allem durch den Einsatz von...

mehr

Energiedienstleister ista: Heizkosten - Verbraucher wollen häufigere Info

Die Bundesbürger wollen im Winter häufiger über ihre Heizkosten informiert werden. Über zwei Drittel (73 %) finden eine monatliche Information interessant bis äußerst interessant. 80 % möchten...

mehr