Deutscher Fassadenpreis 2011

Farbe, wenn es ums Ganze geht

Wie sieht der bewusste und virtuose Umgang mit Farbe als Mittel der Fassadengestaltung aus? Der von Brillux ausgelobte Deutsche Fassadenpreis präsentiert dazu die programmatischen Referenzobjekte – 2011 zum zwanzigsten Mal in Folge. Aus 444 Wettbewerbseinreichungen vergab die Jury in vier von fünf Objektkategorien jeweils den 1., 2. und 3. Preis und eine Anerkennung. Der Förderpreis für künstlerische und designbetonte Arbeiten wurde drei Mal verliehen. Auf die insgesamt 19 Preisträger verteilt sich eine Gesamtpreisgeldsumme von 20 000 €. In der Kategorie Wohn- und Geschäftshäuser machen alle...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-03 Deutscher Fassadenpreis 2012

Wettbewerbsbeiträge für den Fassaden-„Oskar“

Der von Brillux ausgeschriebene Wettbewerb hat sich in den vergangenen 21 Jahren einen hervorragenden Ruf unter Baufachleuten und Bauherren erworben. Wer hier ausgezeichnet wird, gehört zu den...

mehr

Deutscher Fassadenpreis: Einreichungen noch bis zum 15. Mai möglich

Der Farben- und Lackhersteller Brillux (www.brillux.de) ruft zur Teilnahme am 24. Deutschen Fassadenpreis auf. Auch in diesem Jahr winken den Gewinnern Preisgelder in Höhe von mehr als 23.000 € ....

mehr
Ausgabe 2011-03 Deutscher Fassadenpreis

Jubiläumsjahr des Wettbewerbs  

Bei der 20. Ausschreibung vergleichen sich die Teilnehmer in insgesamt sechs Kategorien, die die ganze Vielfalt der Gestaltung von Fassaden abbilden. Neben den vier Objektkate-gorien – Wohn- und...

mehr
Ausgabe 2008-12 Deutscher Fassadenpreis 2008

Farbe als Gestaltungsmittel

Zum 17. Mal zeigt der von Brillux initiierte Deutsche Fassadenpreis, welche enorm wichtige Rolle die farbige Gestaltung in der Fassadenarchitektur spielen kann. Erstmalig vergab die Jury die Preise...

mehr
Ausgabe 2010-04 Deutscher Fassadenpreis 2010

Energieeffiziente Fassadendämmung

Wenn eine Fassadengestaltung des Baujahres 2009 besonders gut gelungen ist – hinsichtlich Meisterschaft in Idee, Farbentwurf, Aussage und Ausführung –, darf sie auf keinen Fall beim jährlich...

mehr