Modulbauweise

Die besondere Wohnanlage

Die bauverein AG in Darmstadt errichtet aktuell zwei Häuser mit 32 öffentlich geförderten Wohnungen. Der Entwurf des Darmstädter Architekturbüros vogels / architekten Part GmbH sieht zwei baugleiche 4-geschossige Gebäuderiegel mit Flachdach und großen Balkonen vor. Das Besondere an der Anlage ist die kurze Bauzeit von nur sechs Monaten. Diese wird möglich durch den Einsatz vorgefertigter Decken- und Wandelemente sowie vor Ort einbaubarer Bad-Module.

Eine zweite Besonderheit ist der Wohnungsmix. Er ist so konzipiert, dass er für ein Mehrgenerationen-Wohnen genutzt werden kann.

Die dritte Besonderheit ist die hohe Energieeffizienz, die durch den Anschluss an eine Nahwärmezentrale (mit integriertem Blockheizkraftwerk) erreicht wird. In der Rodgaustraße setzt die bauverein AG zum zweiten Mal auf eine Kombination aus Wärmecontracting und Mieterstrom.

„In der Rodgaustraße verbinden wir eine sehr effiziente und kostengünstige Bauweise mit innovativen Lösungen, von denen unsere Kunden profitieren: Indem wir mit vorgefertigten Modulen arbeiten, können wir Wohnraum in viel kürzerer Zeit zur Verfügung stellen. Darüber hinaus möchten wir es unseren Kunden ermöglichen, Wohnungen künftig auch für ein sogenanntes Mehrgenerationen-Wohnen zu nutzen und haben daher bei der Grundrissplanung ganz bewusst große mit kleinen Wohnungen kombiniert. Und nicht zuletzt bieten wir, wie bereits in der Blütenallee, auch hier wieder ein Mieterstrommodell an, um eine energieeffiziente Nahwärmeversorgung zu erreichen“, erklärt Armin Niedenthal, Vorstand der bauverein AG, Darmstadt.

x

Thematisch passende Artikel:

Viertes Neubauvorhaben auf Lincoln läuft an: Darmstädter bauverein AG errichtet 146 geförderte Wohnungen

Schon im vergangenen Jahr waren auf einem Teilbereich des an der Darmstädter Franklinstraße gelegenen Baufelds die Bauarbeiten gestartet, jetzt wird auch das zweite hier geplante Vorhaben in Angriff...

mehr

Lübecker Bauverein erwirbt 392 Wohnungen

Der Lübecker Bauverein hat zum 1. Februar 2015 insgesamt 392 Wohnungen in der Langeneßallee in Lübeck-St. Lorenz Nord erworben. Damit erhöht sich das eigene, von der Genossenschaft verwaltete...

mehr

GdW-Präsident: Stippvisite in der Darmstädter Lincoln-Siedlung als Beispiel für die gelungene Entwicklung eines ehemaligen Militärareals

2011 war Axel Gedaschko, Präsident des Bundesverbandes deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW), bereits in Darmstadt zu Gast. Nun machte er im Rahmen seiner Sommerreise durch Hessen und...

mehr

Lincoln-Siedlung in Darmstadt: Bis Ende 2018 entstehen hier mehr als 220 geförderte und frei finanzierte Wohnungen

In der Lincoln-Siedlung tut sich wieder was. Kürzlich liefen die Abrissarbeiten auf dem südlichen Baufeld B 3.1 an. Hier werden aktuell sechs Bestandsgebäude abgerissen, um Raum für fünf...

mehr

Darmstädter Bauverein verkauft 49-Prozent-Beteiligung an der SWG Freiberg

Die Darmstädter bauverein AG (www.bauvereinag.de) will sich von ihren Anteilen an der Städtischen Wohnungsgesellschaft Freiberg (SWG) trennen. In seiner jüngsten Sitzung hat der Aufsichtsrat des...

mehr