Dichten, dämmen, begrünen

Flachdachaufbauten aus Dampfsperre, Dämmung und einer zweilagigen Bitumen-Abdichtung sorgen auf den Dächern, Terrassen und Balkonen des Wohnquartiers  „Schwetzinger Terrassen“ in der Bahnstadt Heidelberg für Sicherheit. Die extensive Dachbegrünung verbessert zudem das Klima und reduziert die Abwassergebühren.

Das erste Wohnquartier in der Bahnstadt Heidelberg sind die „Schwetzinger Terrassen“. 96 Miet- und Eigentumswohnungen, Ladengeschäfte in acht Geschosswohnungsbauten sowie acht Einfamilienhäuser errichtete hier die Heidelberger Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz (GGH). Die Gesamtwohn-/Nutzfläche beträgt rund 9.800 m². Alle Gebäude entstanden im Passivhausstandard. Ein Teil der Wohnungen ist barrierefrei. Vier Architekten haben ein vielfältiges Ensemble mit Wohnungen in allen Größen und für jede Lebenslage geschaffen.

Anspruchsvoller Baustandard

Passivhäuser zu bauen ist anspruchsvoll. Dächer...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 5/2008 Wärmeschutz

Sanierungsformel

Tauwasserfrei und bauphysikalisch sicher - so sollen heutige Wärmedämmlösungen bei der energetischen Sanierung von Steildächern sein. Mit der Bauder Sanierungsformel Plus 4 = BauderPIR gibt es nun...

mehr
Ausgabe 02/2009 Gründach

Komplettanbieter

Im gleichen Maße, wie die Flächenversiegelung zunimmt, steigt der Bedarf an unverbauten Ausgleichsflächen. Eine technisch hochwertige Lösung, die Bau und Ausgleich vereint, ist das Gründach: Ein...

mehr

10 Mio € aus dem Bundesprogramm Stadtumbau West für Heidelberg

Auf dem Gelände des ehemaligen Güter- und Rangierbahnhofs in Heidelberg entsteht mit Mitteln aus dem Städtebauförderprogramm ein lebendiges Quartier mit einer Mischung aus Wohnen, Forschen,...

mehr
Bauen im Bestand

Terrassen auf dem Dach

Die Anforderungen an Dachterrassen sind groß. Sie sind Regen, Frost und starken Temperaturschwankungen ausgesetzt und als ge­­nutzte Flächen mechanisch besonders hoch beansprucht. Werden Wartung...

mehr
Ausgabe 1-2/2013

Alles im grünen Bereich

Gerne und viel nutzen die Bewohner des Caritas-Altenpflegeheims „St. Monika“ in Stuttgart die grünen Landschaften als zusätzlichen Lebensraum. Da die Dächer aus den 1980er Jahren undicht...

mehr