Balkonbau

Dämmkörper

Der neue „Schöck Isokorb XT“ gilt nach den Kriterien des Darmstädter Passivhaus-Institutes als „Wärmebrückenarme Konstruktion“. Im Rahmen der BAU 2009 überreichte Instituts-Leiter Professor Dr. Wolfgang Feist dem badischen Hersteller Schöck das entsprechende Zertifikat. Damit ist der Schöck Isokorb XT das erste und einzige Verbindungselement für auskragende Bauteile, das als wärmebrückenarme Konstruktion zertifiziert ist. Dem Planer werden damit mehr Gestaltungsspielräume bei Passivhauskonstruktionen ermöglicht. Mit seinem reduzierten Bewehrungsquerschnitt in der Dämmebene, verbesserten...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-1-2 Dämmelemente

Thermisch getrennt

Nachhaltiges Bauen und moderne Architektur: Die Schöck Bauteile GmbH aus Baden Baden bietet mit ihrer Isokorb Produktreihe vielfältige Anschlussvarianten zur thermischen Trennung auskragender...

mehr
Ausgabe 2011-1-2 Balkonkonstruktion

Mehr Energieeffizienz  

Die neue Typenvielfalt des erweiterten Isokorb Sortiments des Bauteile­herstellers Schöck – beispielsweise für Balkonkonstruktionen mit Höhenversatz – deckt unterschiedliche planerische Details...

mehr
Ausgabe 2009-12 Wärmedämmung

Zertifiziert

Mit der novellierten Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) fordert der Gesetzgeber die Bauwirtschaft auf, die energetische Effizienz im Gebäudebereich nochmals zu verbessern. Mit den verschärften...

mehr
Ausgabe 2011-10 Balkonsanierung

Lösung für Stahlbetondecken

Die Isokorb-Technologie wurde in die Produktlösungen für den wärme­brücken­­­­­redu­­zierten Balkonanschluss an Bestands­ge­­bäu­de integriert. Für die thermische Trennung von...

mehr
Ausgabe 2017-1-2 Wärmedämm-Verbundsystem

Technische Information zur Brandriegelausführung mit Balkonen

Die neue „Technische Systeminformation WDVS und Brandschutz“ greift das Thema Brandriegel an thermisch getrennten Balkonen auf. Es gibt drei Möglichkeiten, die Funktion der Brandsperre zu...

mehr