Remote Call

Aufzug per Smartphone rufen

Kone RemoteCall ist eine mobile Anwendung, mit der Nutzer einen Aufzug aus jedem Winkel des Gebäudes bequem und schnell per Smartphone rufen können. Das verkürzt Wartezeiten und reduziert den Andrang in hoch frequentierten Bereichen. Sobald der Aufzug gerufen wurde, leitet die App den Fahrgast zur zugewiesenen Anlage. RemoteCall kann dahingehend programmiert werden, dass drei verschiedene Rufarten möglich sind: Standard, Priorität und Barrierefreiheit. Letztere Rufart ermöglicht es Hör-, Seh- und Gehbehinderten, den Aufzug ohne Gedränge am Tableau zu rufen, und gewährt ihnen mehr Zeit für Ankunft und Einstieg.

Kone RemoteCall ist eine Ergänzung der Zielwahlsteuerung Kone Polaris, die in großen Gebäuden die Leistungsfähigkeit von Aufzuggruppen steigert. Nutzer wählen ihre Zieletage dabei über ein intuitiv bedienbares Touchscreen-Tableau und erfahren hier auch, welche Anlage sie ans Ziel bringt. Kone Polaris berücksichtigt zudem, wie viele Fahrgäste insgesamt in welche Etage zu befördern sind. So können die Aufzüge effizient eingesetzt, lange Warte- und Fahrzeiten, unnötige Zwischenhalte und überfüllte Kabinen vermieden werden – das sorgt für optimalen Fahrkomfort.

Kone GmbH
30179 Hannover
Tel. 0511 2148-0
x

Thematisch passende Artikel:

Auf Einkaufstour: Kone übernimmt Janzhoff Aufzüge

Der Hannoveraner Aufzughersteller Kone (www.kone.de) hat die Janzhoff Aufzüge GmbH mit rund 100 Mitarbeitern und 20 Auszubildenden übernommen. Die Dortmunder Gesellschaft ist, wie es heißt, eines...

mehr

KONE übernimmt Kasper Aufzüge

KONE (www.kone.de), ein weltweit führendes Unternehmen der Aufzugs- und Rolltreppenbranche, hat die Alois Kasper GmbH im saarländischen Nonnweiler erworben. Das 1945 gegründete, in der Saar-Region...

mehr
Ausgabe 2012-11 Notrufsystem

Drahtlos sicher

Noch immer fahren Aufzüge in Deutschland, die nicht mit einer dauerhaft besetzten Notrufzentrale verbunden sind. Drückt der Fahrgast den Alarmknopf, macht nur ein lauter Klingelton im Treppenhaus...

mehr
Auf der Zugspitze

KONE installiert Deutschlands höchste Aufzüge

Ein zweiter Aufzug wird ab Oktober 2016 in der ebenfalls neuen, 1.945 m tiefer gelegenen Talstation montiert. Die Fahrt vom Tal auf die Spitze der Zugspitze wird spektakulär, steht doch künftig...

mehr

KONE-Experte: Aufzüge haben keinen Bestandsschutz - Betreiber sollten alte Anlagen modernisieren

Aufzugbetreiber sind verpflichtet, ihre Aufzüge auf dem Stand der Technik zu halten. „Erfüllen Anlagen nicht die aktuellen Anforderungen der Normen, sollten sie zur Sicherheit der Nutzer und auch...

mehr