Neues IzR-Heft des BBSR: Wie digitale Medien Stadtentwicklungsprozesse verändern

Digitale Technologien schaffen eine Vielfalt an Möglichkeiten für Kommunen und Bürger, Stadtentwicklungsprozesse interaktiv zu gestalten. Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift „Informationen zur Raumentwicklung“ des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBSR) zeigt, welche Chancen die Online-Partizipation in der Stadtentwicklung bietet – und welche Herausforderungen noch zu meistern sind.

Die Heft-Autoren beschreiben, wie Akteure Potenziale digitaler Werkzeuge richtig ausschöpfen und warum Online- nicht ohne Offline-Partizipation funktioniert. „Will die Stadtverwaltung den öffentlichen Diskurs über aktuelle Vorhaben der Stadtentwicklung mitgestalten, muss sie die digitalen Medien umfassend und strategisch nutzen“, sagt BBSR-Stadtentwicklungsexpertin Dr. Marion Klemme. „Das Ziel sollte eine bürgerorientierte Kommunikation sein, die Ideen aus der Zivilgesellschaft aufnimmt, darüber in einen Austausch tritt und mit Informationen transparent umgeht. Es kommt dabei auch darauf an, allen Menschen einen einfachen Zugang zu den neuen Technologien zu ermöglichen und Barrieren abzubauen.“ 

Die in der neuen IzR enthaltenen Analysen, Kommentare und Interviews von und mit Wissenschaftlern sowie Autoren aus der Praxis zeigen: Mit der Verbreitung und Entwicklung des Internets sowie seiner mobilen Nutzung haben sich auch die Teilhabemöglichkeiten der Bürger an der Gestaltung unserer Städte verändert. In dem Heft geht es daher immer wieder um die Frage, welche konkreten Faktoren die Online-Partizipation positiv wie negativ beeinflussen. Wer kommuniziert überhaupt mit wem, worüber, warum und wie? Welche Akteure und Allianzen machen die Stadt von heute? Welche Rolle spielen Transparenz und Kooperation – und wie lassen sie sich herstellen? 

Das Heft mit dem Titel „Online-Partizipation in der Stadtentwicklung“ ist im Franz Steiner Verlag erschienen. Interessierte können es für 19 € zuzüglich Versandkosten bestellen: . Eine Leseprobe und weitere Informationen zu den Autoren hält das BBSR auf seiner Website unter www.bbsr.bund.de in der Rubrik „Veröffentlichungen“ bereit.

Thematisch passende Artikel:

BBSR: Wie Stadtgrün Lebensqualität und Zusammenhalt stärken kann

Die vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) herausgegebene Fachzeitschrift „Informationen zur Raumentwicklung“ (IzR) greift in ihrer neuen Ausgabe das Thema Stadtgrün auf. Das...

mehr

BBSR-Studie: Mit Partizipation öffentliche Räume in Innenstädten beleben

Sowohl die Innenstadt als auch der öffentliche Raum sind zentrale Handlungsfelder der Stadtentwicklung. Bislang lag der Fokus jedoch vor allem auf Großstädten. Eine vom Bundesinstitut für Bau-,...

mehr

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung: Wie die Integration von Flüchtlingen gelingt

Immer mehr Menschen verlassen ihre Heimat, fliehen vor Krisen und Kriegen, vor politischer Verfolgung oder vor Dürren und Überschwemmungen. Für hunderttausende Flüchtlinge war und ist Deutschland...

mehr

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung: Wann ist eine Stadt wirklich smart?

Die vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) herausgegebene Fachzeitschrift „Informationen zur Raumentwicklung“ (IzR) erscheint ab sofort in neuem Gewand. Mit einem Mix aus...

mehr
06/2010 7. und 8. Juni, Berlin

Urbane Strategien zum Klimawandel

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) veranstaltet mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) eine Auftaktkonferenz zum gleichnamigen...

mehr