Gewinner des FIABCI Prix d’Excellence Germany erneut international erfolgreich

Das Wohnprojekt AXIS (Frankfurt am Main) der WILMA Wohnen Süd wurde mit dem FIABCI World Prix d’Excellence in Silber ausgezeichnet. Das Team erhielt den Preis in der Kategorie „High Rise". Zur Preisverleihung in Dubai reisten Projektentwickler aus über 50 Ländern an. Für die Teilnahme am internationalen Wettbewerb hatte sich das Team des AXIS durch seinen Gold-Gewinn im Bereich „Wohnen" beim Projektentwicklungswettbewerb FIABCI Prix d´Excellence Germany 2017 qualifiziert. In diesem bundesweiten Wettbewerb, der von FIABCI Germany und dem BFW Bundesverband ausgelobt wird, werden jährlich herausragende Projekte aus den Bereichen Wohnen und Gewerbe gekürt.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir uns durch ein richtungsweisendes Konzept und einen herausragenden Entwurf, kombiniert mit höchsten Qualitätsniveau und einem innovativen Energiekonzept mit AXIS in die Spitzenklasse internationaler Projektentwicklung katapultiert haben", sagte Ralf Sadowski, Leiter der Niederlassung von Wilma Wohnen Süd, der den Preis in Dubai entgegennahm.

FIABCI Präsident Michael Heming und BFW-Präsident Andreas Ibel gratulierten dem BFW-Mitgliedsunternehmen WILMA Wohnen Süd zum internationalen Erfolg. „In den vergangenen vier Jahren haben unsere deutschen Sieger beim World Prix einmal Gold und sechsmal Silber gewonnen", so Heming. „Diese internationale Anerkennung der deutschen Projekte belegen die hohe Qualität und Kreativität unserer mittelständischen Projektentwickler. Die deutsche Immobilienwirtschaft steht international an der Spitze."

„Mit unserem Projektentwicklungswettbewerb von der Branche für die Branche bieten wir unseren Teilnehmern nicht nur eine nationale Plattform", ergänzte BFW-Präsident Andreas Ibel. „Wir ebnen den Teams auch den Weg zu internationaler Präsenz, globalem Erfolg und einem Netzwerk mit Projektentwicklern aus der ganzen Welt. Wir freuen uns auf die diesjährigen Bewerbungen für den FIABCI Prix d´Excellence Germany."

Auch beim diesjährigen Wettbewerb werden sich die Gewinner in den Bereichen Gewerbe und Wohnen als deutsche Beiträge für den internationalen FIABCI World Prix d'Excellence qualifizieren. Für den nationalen Wettbewerb sind alle Immobilienprojekte zugelassen, deren Fertigstellung zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 31. Dezember 2017 erfolgt ist. Die Bewerbungen können bis zum 30. Juni eingereicht werden. Die Gewinner des FIABCI Prix d´Excellence Germany werden am 2. November 2018 im Rahmen einer feierlichen Gala im Berliner Adlon gekürt.

Projekte können noch bis zum 30. Juni unter www.fiabciprixgermany.com eingereicht werden.

Thematisch passende Artikel:

FIABCI Prix d´Excellence Germany 2016: Staatssekretär Adler übernimmt Schirmherrschaft für Sonderpreis

„Wir freuen uns, dass Gunther Adler, Staatssekretär beim Bundesbauministerium, die Schirmherrschaft für einen Sonderpreis beim diesjährigen FIABCI Prix d´Excellence Germany übernehmen wird, den...

mehr

BFW: Finalisten für FIABCI Prix d´Excellence Germany 2016 stehen fest

Die diesjährigen Finalisten des FIABCI Prix d´Excellence Germany, der als renommierter Preis für herausragende Projektentwicklungen vom BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen...

mehr

Gewinner-Projekt „Tanzende Türme“ des FIABCI Prix d'Excellence Germany holt Gold beim FIABCI World Prix

Die „Tanzenden Türme“ in Hamburg, die beim FIABCI Prix d´Excellence Germany 2014 den ersten Platz in der Kategorie „Gewerbe“ belegt hatten, haben nun auch beim FIABCI World Prix Gold geholt. Bei...

mehr

FIABCI Prix d´Excellence Germany 2018: Wettbewerb eröffnet am 1. März

Das Jubiläums-Wettbewerbsjahr für den FIABCI Prix d´Excellence Germany 2018 wird am 1. März eröffnet. Zum fünften Mal zeichnen FIABCI Deutschland und der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und...

mehr

FIABCI Prix d´Excellence Germany 2017: Der Wettbewerb ist eröffnet!

Startschuss für den FIABCI Prix d’Excellence Germany 2017: Zum vierten Mal zeichnen der BFW Bundesverband und FIABCI Germany in dem international renommierten Wettbewerb bundesweit herausragende...

mehr