enercity betreibt Stadtbeleuchtung in Springe

Rund 3.800 Lichtpunkte umfasst die öffentliche Beleuchtung von Springe, einer 30.000-Einwohner-Stadt im Südwesten Hannovers. Ab 1. Januar 2019 übernimmt das kommunale Energieversorgungs- und Dienstleistungsunternehmen enercity (ehemals Stadtwerke Hannover, www.enercity.de) den Betrieb der städtischen Beleuchtung für die nächsten acht Jahre. Der Auftrag umfasst den Betrieb und die Instandhaltung der vorhandenen Stadtbeleuchtung sowie die zuverlässige Störungsbeseitigung und die jährlich anfallenden Bauleistungen.

„Unsere Leistungsfähigkeit zeigt sich anhand langjähriger Erfahrungen in der Stadtbeleuchtung im enercity-Netzgebiet“, so Kommunikationschef Dirk Lindgens. „Unsere Aktivitäten reichen inzwischen sogar weit über die Region Hannover hinaus. Auch an der Nordseeküste betreibt enercity seit Oktober 2017 die Stadtbeleuchtung für die Stadt Bremerhaven“.
 
Bei der Auswahl der Anbieter für die Stadt Springe standen Preis und Qualität der erbrachten Dienstleistung im Vordergrund. Mit einem modernen Lichtpunktmanagementsystem stellt enercity den routinierten und zuverlässigen Betrieb sicher. Bisheriger Betreiber waren die Stadtwerke Springe. Energieeffizienz-Investitionen sind im Vertragszeitraum aktuell nicht vorgesehen, da sich die Stadt schon zuvor entschieden hat, die Stadtbeleuchtung in Springe bis Mitte 2019 fast komplett auf LED umzurüsten. Diese Umstellung wird bereits seit Mitte 2018 von enercity betreut.
 
Das neue Geschäftsfeld Energieeffizienz hilft Kunden Energie zu sparen und somit einen positiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die enercity AG unterstützt hierbei unter anderem Kommunen und Gewerbekunden dabei die Beleuchtung im Innen- und Außenbereich mit stromsparenden LED-Leuchten zu erneuern. Sie hilft bei der Auswahl der richtigen Leuchte für einen bestimmten Zweck, macht auf mögliche Förderprogramme aufmerksam und unterstützt bei den Förderanträgen.
 
enercity verfügt über lange Erfahrung in der Stadtbeleuchtung und hat bereits vor einem Jahrzehnt damit begonnen, LED-Technik für öffentliche und gewerbliche Beleuchtungszwecke einzuführen. Im Oktober 2016 hat sich die Landeshauptstadt Hannover für den Betrieb der Stadtbeleuchtung durch enercity für weitere 20 Jahre entschlossen. Außerdem kümmert sich das Unternehmen um die Stadtbeleuchtung in weiteren Städten der Region Hannover wie Langenhagen und Seelze. Ferner gehören mehr als 120 Industrie- und Privatkunden zu den Auftraggebern der enercity-Stadtbeleuchtung.

Thematisch passende Artikel:

10/2008 Beleuchtung optimieren

Effizienzsteigerung der Stadtbeleuchtung

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund und die Sparte Philips Lighting haben eine Kooperation zum Thema „Effiziente Beleuchtung in Städten und Gemeinden“ vereinbart. Ziel dieser Kooperation ist es,...

mehr
02/2009 Straßenbeleuchtung

LEDs im Praxistest

Im Dezember 2008 haben die Stadtwerke Hannover einen umfassenden Feldversuch mit LED-Straßenleuchten abgeschlossen. Im Stadtteil List sind damit vier Leuchtentypen im Einsatz, die sich aufgrund ihrer...

mehr
07/2009 Sanierung in Hannover

Denkmalgeschützter Hochbehälter

Die Sanierung des historisch wertvollen Wasserhochbehälters auf dem Lindener Berg ist im Mai abgeschlossen worden. Das vor über 130 Jahren errichtete, unter Denkmalschutz stehende Bauwerk erstrahlt...

mehr
1-2/2010 Straßenbeleuchtung

Hannover erstrahlt effizient

Mit der Ende 2009 entfernten Quecksilberdampflampe vor dem historischen Leibnizhaus in Hannovers Altstadt haben Oberbürgermeister Stephan Weil und Enercity-Vorstandsvorsitzender Michael G. Feist...

mehr
06/2016 Kooperation mit den Stadtwerken Energie

Tele Columbus: Schnelles Internet für 12.000 Wohnungen in Jena

Tele Columbus und die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck errichten ein modernes Multimedia-Netz für rund 12.000 Wohnungen der jenawohnen. Gemeinsam ermöglichen sie den Mietern schnellere...

mehr