Dachspezialist Bauder: Die 4. Generation übernimmt

Stabübergabe von Paul-Hermann und Gerhard Bauder an Mark Bauder, Gerhard Einsele, Jan Bauder und Tim Bauder (v.l.n.r.). Quelle: Paul Bauder GmbH & Co. KG

Stabübergabe von Paul-Hermann und Gerhard Bauder an Mark Bauder, Gerhard Einsele, Jan Bauder und Tim Bauder (v.l.n.r.). Quelle: Paul Bauder GmbH & Co. KG
2017 war mit einem Umsatz von 572 Mio. € für das Familienunternehmen Paul Bauder wieder ein erfolgreiches Jahr. Und das Jahr, um den für 2018 vorgesehenen, seit 10 Jahren geplanten und gut vorbereiteten Generationswechsel einzuleiten.

Die Brüder Gerhard und Paul-Hermann Bauder wechseln nach 36 Jahren in den Beirat. Mit Jan, Mark und Tim Bauder übernimmt die 4. Generation Bauder zusammen mit Gerhard Einsele die Geschäftsführung. Auch sie wollen weiterhin Dächer dauerhaft sicher machen.

„Die erste Generation erstellt es, die zweite Generation erhält es, unter der dritten Generation zerfällt es“ – diese Redensart haben Gerhard und Paul-Hermann Bauder eindrucksvoll widerlegt. In der 3. Generation haben sie das Unternehmen in Deutschland zum Marktführer für Flachdachabdichtungen sowie Aufsparren-Wärmedämmungen weiterentwickelt. „Sicher hatten wir viel Glück und trafen richtige Entscheidungen zum passenden Zeitpunkt“, sieht Gerhard Bauder rückblickend. „Dazu gehörte die konsequente Einführung einer Unternehmensstrategie und die Entwicklung des Leitbilds und der Marke.“

Bauder die Vierte - Innovation und Tradition

In Deutschland kommen die Abdichtung für jedes vierte Flachdach und jede fünfte Aufsparren-Wärmedämmung vom Unternehmen. Quelle: Paul Bauder GmbH & Co. KG

In Deutschland kommen die Abdichtung für jedes vierte Flachdach und jede fünfte Aufsparren-Wärmedämmung vom Unternehmen. Quelle: Paul Bauder GmbH & Co. KG
Der Firmengründer Paul Bauder übernahm die 1857 gegründete Firma Burck und baute 1911 in Stuttgart-Weilimdorf ein neues Werk, das heute noch Hauptsitz des Unternehmens ist. Sein Sohn Hermann baute nach dem 2. Weltkrieg das Unternehmen zum süddeutschen Marktführer aus. Am 1. April 1982 übernahm die dritte Generation, die Brüder Gerhard und Paul-Hermann Bauder in schwierigem Fahrwasser die Geschäftsführung von ihrem Vater.

Der damalige Umsatz betrug 60 Mio. €. Hermann Bauder übernahm den Vorsitz des neu gegründeten Beirats. Nach 36 Jahren als Geschäftsführer ziehen sich beide am 1. Januar 2018 aus der operativen Unternehmensführung zurück, um ihrerseits in den Beirat zu gehen.

„Für uns besteht die Verantwortung für ein Familienunternehmen nicht nur in der erfolgreichen Weiterentwicklung des Unternehmens, sondern auch in der gelungenen Übertragung der Unternehmensführung auf die nächste Generation“ erläutern die beiden Brüder. Schon vor einem Jahrzehnt beschäftigten sie sich intensiv mit dem Generationswechsel. 2011 wurde eine Familienverfassung erarbeitet. Damit stand fest: Der Dachspezialist bleibt ein eigentümergeführtes Familienunternehmen.

Jan, Mark und Tim Bauder werden 2012 und 2013 an der Basis in die Firma eingearbeitet. Am 1. Januar 2018 übernehmen die 3 Brüder der 4. Generation zusammen mit Gerhard Einsele die Geschäftsführung. Jan Bauder ist zuständig für den Bereich Export und Finanzen, Mark übernimmt die Verantwortung für den Bereich Technik, Tim für das Marketing. Alle unterstützt und begleitet durch Gerhard Einsele, verantwortlich für den Vertrieb.

Gut vorbereitet in die Zukunft

Der Dachspezialist Paul Bauder ist eigenen Angaben zufolge hervorragend aufgestellt für eine gute Zukunft: Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern wurde in sechs Werken in Deutschland, einem Werk im österreichischen Bruck und 13 Auslandsgesellschaften 2017 ein Umsatz von 572 Mio. € erzielt. Der Exportanteil liegt bei 42 % Das Unternehmen ist Marktführer in Deutschland bei der Flachdachabdichtung, bei Bitumenbahnen, bei PU-Dämmstoffen und der Aufsparrendämmung. Für die Zukunft wurde 2013 bis 2017 die Rekordsumme von rund 100 Mio. € investiert.

Die Ziele bleiben die gleichen: der Ausbau der Marktposition in Deutschland und Europa. „Wir wollen auch in Europa die Nummer 1 werden“, so Jan Bauder, „mit hochwertigen Dachsystemen, großer Systemvielfalt und einem umfassenden Service.“ Für Flach- und Steildächer bietet der Dachspezialist alle Materialien zum Dichten, Dämmen, Begrünen und Energiegewinnen. „Wir bieten alles aus einer Hand“, so Tim Bauder zum umfassenden Angebot. „Das ist ein großer Vorteil für Handel, Dachdecker, Planer und Bauherren.“ „Zuverlässige Unterstützung vor Ort ist für uns schon immer selbstverständlich. Über ein Viertel aller Bauder Mitarbeiter sind jederzeit vor Ort beim Kunden.“
 
100 Millionen in Zukunft investiert

Um der steigenden Nachfrage nach Produkten nachzukommen, wurden in den letzten fünf Jahren rund 100 Mio. € in Werksneubauten, zur Kapazitätserhöhung und in einen Neubau eines Büro- und Sozialgebäudes investiert:

· Das erste Werk für Bitumenbahnen außerhalb Deutschlands im österreichischen Bruck produziert seit 2016 vor allem für Österreich und den osteuropäischen Markt. Hochwertige Bitumenbahnen haben auch in Südosteuropa Zukunft.

· Im neuen Werk Herten bei Bochum steht alles bereit für die Produktion von Wärmedämmplatten aus Polyurethan (PU). Hier wächst der Markt mittelfristig in Deutschland und Europa.

· Die Kapazitätserweiterung im Werk Bernsdorf bei Dresden zur Produktion von PVC-Kunststoffdachbahnen erlaubt es, das Wachstumspotenzial in Europa auszuschöpfen.

· Der Neubau in Stuttgart mit Büro- und Sozialräumen wird Mitte 2018 bezogen.
 
„In den kommenden Jahren wird der Schwerpunkt in der Modernisierung der bestehenden Werke liegen“, so Mark Bauder.
 

Thematisch passende Artikel:

Dach-Spezialist Bauder: Spatenstich für neues Dämmstoffwerk in Herten-Süd

Das Stuttgarter Familienunternehmen Paul Bauder setzte jetzt in Herten den Spatenstich für ein neues Dämmstoffwerk. Der Neubau südlich der Halde Hoheward schafft 50 neue Arbeitsplätze. Bauder ist...

mehr

Bauder ist „Architect’s Darling“

400 der wichtigsten Vertreter der Bauindustrie versammelten sich kürzlich zum „Celler Werktag“. Höhepunkt des Treffs war die abendliche Gala inklusive Ehrung der begehrtesten Hersteller mit dem...

mehr
02/2009 Gründach

Komplettanbieter

Im gleichen Maße, wie die Flächenversiegelung zunimmt, steigt der Bedarf an unverbauten Ausgleichsflächen. Eine technisch hochwertige Lösung, die Bau und Ausgleich vereint, ist das Gründach: Ein...

mehr
5/2008 Wärmeschutz

Sanierungsformel

Tauwasserfrei und bauphysikalisch sicher - so sollen heutige Wärmedämmlösungen bei der energetischen Sanierung von Steildächern sein. Mit der Bauder Sanierungsformel Plus 4 = BauderPIR gibt es nun...

mehr

Rudolphi als DGNB-Präsident bestätigt

Prof. Alexander Rudolphi ist für zwei weitere Jahre zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB (www.dgnb.de) ernannt worden. Er übernimmt den Vorsitz des...

mehr