Bündelangebote von KALO als Best Practice-Innovation ausgezeichnet

Im Rahmen des „Tag der Immobilienwirtschaft“ in Berlin, hat der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) seinen diesjährigen Innovationsbericht vorgestellt. Die Bündelangebote von KALO (www.kalo.de) wurden dabei als Best Practice Innovation ausgezeichnet.

Angestoßen durch das Digitalisierungsgesetz setzt die Immobilienwirtschaft zunehmend auf digitale, spartenübergreifende Liegenschaftsmodelle im Messwesen. In Zukunft soll neben der Ausstattung mit intelligenten Messsystemen parallel zur Stromversorgung mindestens ein weiteres Medium wie Gas oder Heizwärme über ein Gateway gebündelt werden. Die voneinander isolierte Installation von Smart Meter-Infrastruktur und Submetering im Gebäude ist jedoch wirtschaftlich kaum realisierbar. Hier stellen Bündelangebote den Schlüssel zur Kostenneutralität dar.

Als einer der Ersten setzt KALO hier auf die Bündelung der Heizkostenabrechnung mit der Energielieferung – also der Vernetzung von Strom und/oder Gaszähler mit dem Submetering über ein Smart Meter Gateway. Für die Visualisierung der Daten kann auf die Expertise des noventic group-Schwesterunternehmens KeepFocus zurückgegriffen werden.

Die individuelle Situation des Kunden steht bei der Schaffung der Bündelangebote immer im Mittelpunkt: Alle gängigen Übertragungstechniken wie LoRa-Funk, BPL oder wireless MBUS werden unterstützt. KALO liefert alle Verbrauchsinformationen aus einer Hand, vereinfacht die Abrechnung für Smart Metering und Submetering und senkt so nachhaltig den Abrechnungsaufwand. Dabei wird die Zukunftsfähigkeit und Interoperabilität des Systems garantiert. Die Datenhoheit bleibt dabei in jedem Fall beim Eigentümer der Immobilie, der Daten auch unterjährig abrufen und analysieren kann. Durch die Schaffung von Bündelangeboten wird eine neue Offenheit und Transparenz erreicht und verdeutlicht, dass der Smart Meter Rollout eine Chance ist und kein Problem darstellt.

„Der flächendeckende Rollout steht bevor. Bündelangebote sind dabei elementar, um die Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten. Dass der ZIA unser Engagement anerkannt und es mit der Aufnahme in den Innovationsbericht 2018 gewürdigt hat, freut uns sehr“, erklärt Stephan Kiermeyer, Geschäftsführer der KALORIMETA GmbH.

Thematisch passende Artikel:

KALORIMETA beteiligt sich an Smart Meter Gateway-Hersteller PPC

Die KALORIMETA AG & Co. KG (KALO) beteiligt sich an der Power Plus Communications AG (PPC), dem Technologieunternehmen und Hersteller von Smart Meter Gateways. Der Einstieg wurde gemeinsam mit...

mehr

Besondere Innovation: Smart Meter Gateway Lösung von QUNDIS und PPC

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) hat seinen Innovationsbericht beim „Tag der Immobilienwirtschaft“ in Berlin vorgestellt. In dem Trendreport wurde die von QUNDIS (www.QUNDIS.de) und PPC...

mehr

Digitale Features machen den Aufzug zum Kommunikationsmedium: ZIA nimmt „Schindler Ahead“ in Innovationsbericht 2018 auf

„Schindler Ahead“, die digitale Plattform zur Vernetzung von Aufzügen und Fahrtreppen, wurde als Best-Practice-Innovation in den Jahresbericht des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA)...

mehr
03/2009 Speedy Gonzales

Energieabrechner

Bei Kalorimeta gehen in weit über 80 % die Abrechnungen innerhalb von sieben Kalendertagen, nachdem die Ablesewerte und die umlagefähigen Betriebskosten bei dem Hamburger Un­­ternehmen...

mehr
1-2/2017 Smart Metering

Den Stromverbrauch intelligenter messen

Seit vielen Jahren wird Smart Metering hauptsächlich von der Energiewirtschaft anhand verschiedener Pilotprojekte getestet, in der Wohnungswirtschaft zumeist nur diskutiert. Ein flächendeckender...

mehr