Tiefbauarbeiten für Glasfasernetz: PŸUR baut schnelles Internet in Hainichen

Schnelles Internet und volle TV-Vielfalt im neuesten UHD/4K-Standard: Mit dem jetzt begonnenen Netzausbau im mittelsächsischen Hainichen sorgt PŸUR (www.pyur.com) für eine zukunftssichere Breitband-Infrastruktur. Bis Ende Mai werden Glasfaserleitungen verlegt, die mehr als 1700 Haushalte versorgen. Durch die hohe Leistungsfähigkeit des neuen Netzes können künftig auch Unternehmen und Geschäftskunden mit besonders hohem Datenvolumen angebunden werden.

Einigen Bürger von Hainichen sind die Bagger und Kabeltrommeln sicher bereits aufgefallen: Im Februar startete der Tiefbau für die Kabeltrassen an der Ernst-Thälmann-Straße. Bis Mai müssen im Stadtgebiet Straßen und Gehwege abschnittsweise auf rund drei Kilometern Länge geöffnet werden, um rund 5500 Meter Kabel zu verlegen.

Dafür ist die Datenanbindung an das weltweite Internet dann auf lange Zeit gesichert: Die Modernisierung des Kabelnetzes macht eine zukunftsweisenden Versorgung mit Fernsehen, Telefon und Internet möglich, die in Leistung und Qualität den Metropolregionen Berlin oder Leipzig in nichts nachsteht.

In 1700 Wohnungen der wohnungswirtschaftlichen Partner werden damit ab Sommer Internetgeschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s möglich. Bei Bedarf kann das hybride Glasfaser-Koax-Netz später sogar Geschwindigkeiten bis zu 1 Gbit/s bieten. Die versorgten Haushalte profitieren vom besonders flexiblen Produktangebot der Marke PΫUR.

Mieter können so über die TV-Versorgung hinaus unter Paketangeboten mit Internet, Telefon und Premium-TV auswählen oder auch ganz individuell aus Einzelprodukten: Zum Beispiel einen 200 Mbit/s schnellen Internetzugang für 30 € im Monat und dazu auf Wunsch einen Telefonanschluss für einen Euro. Zudem sind diese Einzeltarife nach einer Mindestlaufzeit von nur drei Monaten monatlich kündbar.

Über die Mieter der wohnungswirtschaftlichen Partner hinaus kann das neue Glasfasernetz auch für Gewerbebetriebe in Hainichen bedeutend werden. Schnelle Datenkommunikation ist für viele Unternehmen ein wichtiger Standortfaktor und in manchen Branchen inzwischen eine Existenzfrage. Firmen entlang der Kabeltrassen haben die Möglichkeit, sich auf Basis individueller Angebote ebenfalls an das neue Netz anschließen zu lassen: Ziel des Netzausbaus ist somit nicht nur ein schnelles Internet- und breites TV-Angebot für Privathaushalte, sondern die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Hainichen insgesamt.

Thematisch passende Artikel:

Bereit für das Gigabit-Zeitalter: Glasfasernetz von PŸUR geht in Staßfurt in Betrieb

P?UR (www.pyur.com), eine Marke der Tele Columbus AG, dem drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber, schließt seinen Breitbandausbau in Staßfurt ab und nimmt heute ein leistungsfähiges...

mehr

Tele Columbus: Glasfaser-Kabelnetz für rheinland-pfälzisches Kirchheimbolanden auf der Zielgeraden

Der Kabelnetzbetreiber primacom, ein Unternehmen der Tele Columbus Gruppe, hat den zweiten von insgesamt vier Abschnitten des neuen Breitbandnetzes für Kirchheimbolanden, einer Stadt im Südosten von...

mehr

Lübben startet ins Breitbandzeitalter: pepcom nimmt Glasfasernetz in Betrieb

Die zur Tele Columbus AG gehörende pepcom hat jetzt in Lübben (Spreewald) die neue Kopfstelle und das neue Glasfasernetz in Betrieb genommen. Damit sind die Arbeiten am Breitbandnetz genau 12 Monate...

mehr
11/2016 Schnelles Internet

Hybrides Glasfasernetz für Magdeburg

Die MDCC Magdeburg-City-Com GmbH, eine Gesellschaft der Tele Columbus Gruppe, bietet für über 80.000 Magdeburger Haushalte seit 1. Juli eine neue Internetgeschwindigkeit von 240 Mbit/s an. Das neue...

mehr
10/2011 Breitbandnetz

Netzausbau und Beratung vor Ort

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia konnte gegenüber dem Vorjahreszeitraum sein Netto-Wachstum um 37 % steigern. Die 4,6 Mio. Kunden im Versorgungsgebiet abonnieren insgesamt rund 6,3 Mio. Dienste....

mehr