Techem-Umfrage zu Energiesparmaßnahmen: Von Stoßlüftern in Hessen und Duschliebhabern in Schleswig-Holstein

Gibt es regionale Unterschiede, wenn es um Energiesparmaßnahmen geht? Ja! Das zumindest ist das Ergebnis einer deutschlandweiten Umfrage zum individuellen Heiz- und Lüftungsverhalten, die von Techem (www.techem.de) in Auftrag gegeben wurde. So sind Saarländer im Bundesvergleich Spitzenreiter beim Einsatz von Energiesparlampen (80 %), Sachsen machen in nicht genutzten Räumen am häufigsten das Licht aus und schalten ihre Elektrogeräte am häufigsten in den Stand-by-Betrieb (71 %).

Die Hessen setzen besonders auf Stoßlüften (85 %), Schleswig-Holsteiner räumen häufiger als andere ihre Heizkörper frei (82 %) und duschen lieber anstatt zu baden (77 %). Außerdem kontrollieren sie am regelmäßigsten ihre Zählerstände (32 %), um sich einen Überblick über ihren Energieverbrauch zu machen.

Die Thüringer heizen im Vergleich zu den Bewohnern anderer Bundesländer am häufigsten nur Teile der Wohnung (50 %) und schalten zudem bei Abwesenheit die Heizung besonders oft ab, gleichauf mit den Berlinern (beide 42 %). Die meisten elektronisch steuerbaren Thermostatventile haben die Bremer in Betrieb (22 %).

„Die vielen unterschiedlichen Energiesparmaßnahmen zeigen, dass es genug Möglichkeiten für jeden Einzelnen gibt, seinen Strom-, Wärme- und Wasserverbrauch zu reduzieren“, sagt Techem CEO Frank Hyldmar. „Und was für den Einzelnen gilt, gilt erst recht für Immobilien: Denn um hier mehr Energie zu sparen, braucht es ebenfalls ein intelligentes Zusammenspiel - nämlich aus unterschiedlichen Technologien und Maßnahmen.“

Eckdaten zur Studie

Im Rahmen der deutschlandweiten repräsentativen Studie, die von Techem in Auftrag gegeben wurde, hat Meinecke & Rosengarten das individuelle Heiz- und Lüftungsverhalten von Bewohnern in Mehrfamilienhäusern mit mindestens drei Wohnungen untersucht. Die Datenerhebung aus dem Sommer 2016 basiert auf einer Stichprobe aus 2.000 Befragten über 18 Jahren.Die Befragung beschäftigt sich unter anderem mit den Themen Relevanz der Heizkosten, Motivation zur Verhaltensänderung, Wissensstand und Interesse der Bewohner, Heiz- und Lüftungsverhalten, technische Ausstattung der Wohnung, Interesse der Bewohner an verhaltensunterstützenden Angeboten.

Thematisch passende Artikel:

Techem-Umfrage zum Heiz- und Lüftungsverhalten: Wer seinen Verbrauch kennt, heizt bewusster

Menschen mit verbrauchsabhängiger Heizkostenabrechnung sind sensibler was ihren Verbrauch angeht und sind sparsamer mit Energie/Wärme. Das geht aus einer deutschlandweiten, repräsentativen Umfrage...

mehr
Heiz- und Lüftungsverhalten in Mehrfamilienhäusern

Oftmals wird die Straße beheizt

Durch unkontrolliertes Lüften in der Wohnung verschwenden viele Verbraucher Heizenergie, oft ohne es zu wissen. Zu diesem Ergebnis kommt eine deutschlandweite repräsentative Umfrage zum...

mehr

Energiekennwerte-Studie 2016 von Techem: Wärmewende nicht ohne den Nutzer

Der jährliche Rückgang des witterungsbereinigten Energieverbrauchs verläuft weiterhin schleppend. Das geht aus der Energiekennwerte-Studie 2016 hervor, die der Energiemanager Techem jetzt erstmals...

mehr

Techem: Verbrauchstransparenz und unterstützende Technik auf dem Wunschzettel vieler Mieter

Energiesparendes Heizen und Lüften liegen hoch im Kurs: Rund 70 % der Befragten einer von Techem (www.techem.de) beauftragten deutschlandweiten Umfrage zeigen deutliches Interesse an diesem Thema....

mehr

Techem: Ganz smart Energie sparen

Der Energieverbrauch in Gebäuden sinkt mit Blick auf die Energiewende zu langsam. In einem Bereich, in dem etwa 35 % des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland verbucht werden, steckt aber ein...

mehr