Anmeldefrist verlängert: Für die ISP-Fachtagung „Urbane Transformation: nachhaltig und partizipativ“ sind noch Plätze frei

Das Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation (ISP) der Fachhochschule Erfurt führt am 14. September 2017 in Erfurt eine Fachtagung zum Thema „Urbane Transformation: nachhaltig und partizipativ“ durch. Sie wird in Kooperation mit der Heinrich-Böll Stiftung Thüringen und dem Nachhaltigkeitszentrum Thüringen organisiert.Da noch einige Plätze frei sind, wurde die Anmeldefrist bis zum 6. September verlängert.

Die Fachtagung widmet sich vielfältigen Potenzialen, aber auch Problemlagen von Quartieren. Sie spricht aktuelle Transformationsprozesse an und wirft den Blick auf künftige Herausforderungen. Im Mittelpunkt steht die Bürgerbeteiligung als ein zentrales Thema für transformative Prozesse in Städten und Quartieren. Welche Vorteile ergeben sich für verschiedene Handlungsbereiche der Stadtentwicklung? Welche Grenzen und Stolpersteine zeigen sich? Was wird sich in Zukunft ändern? Welche Innovationen warten auf den Praxistest?

Diesen und weiteren Fragestellungen widmet sich die Fachtagung „Urbane Transformation: nachhaltig und partizipativ“, die Vertreterinnen und Vertreter aus Stadtverwaltungen, Wohnungswirtschaft, Wissenschaft, Praxis und Zivilgesellschaft anspricht.

Die Fachtagung steht im Zusammenhang mit den Forschungsprojekten, welche das Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation bereits seit 2013 durchführt, und greift thematisch die Trends und Fachdiskussionen im Bereich der Integration benachteiligter Bevölkerungsgruppen im Quartier, Share Economy, Energieeffizienz und E-Partizipation auf. Nach Plenumsvorträgen bieten vier thematische Foren die Gelegenheit zur Vertiefung und Diskussion.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.fh-erfurt.de/isp