Fachkongress des Bauverlags zur Absturzsicherheit in der Münchner BMW-Welt

Nicht nur in der Planungs- und Bauphase, auch bei der Wartung von Gebäuden spielt die Absturzsicherung eine wichtige Rolle für Dachdecker und Zimmerer. Doch leider beschäftigen sich Planer und Handwerker in der Praxis selten mit diesem Thema. Der zweite Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit am 16. und 17. November 2017 in der BMW-Welt in München will das ändern und Antworten und Denkanstöße zur Planung von Absturzsicherung geben. So werden Systeme von Herstellern ebenso wie rechtliche Rahmenbedingungen zur Anwendung vorgestellt.

Der Kongress bietet nicht nur informative Vorträge und Praxisbeispiele, sondern ist außerdem eine Plattform zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch. Prof. Dr.-Ing. Marco Einhaus von der BG Bau erläutert in seinem Einstiegsvortrag, wie die BMW-Welt sicher errichtet wurde. Außerdem können die Seilsysteme auf dem Dach des Markenzentrums besichtigt werden, die für die Absturzsicherung sorgen.

Zudem erleben die Teilnehmer die Reinigung der Fenster des Gebäudes, die nicht flach nach oben verlaufen, sondern nach innen versetzt sind. In der BMW-Welt findet zusätzlich eine Ausstellung von historischen Automodellen, Motorrädern und modernen Sportwagen statt. Die interessante Architektur von Bayerns meistbesuchter Sehenswürdigkeit bildet den Rahmen für den Fachkongress.

Nach der Premiere im letzten Jahr bietet der 2. Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit diesmal noch mehr Raum für Austausch und Dialog und einen stärkeren Praxisbezug. Veranstalter ist der Bauverlag, zu dem auch die Zeitschrift dach+holzbau gehört. Premiumpartner sind unter anderem die BG Bau, der Gerüst- und Schalungshersteller Peri, die Absturzsicherungshersteller ST Quadrat und Bornack und der Gerüsthersteller Sifatec. Förderer des Kongresses ist Holzbau Deutschland – Bund deutscher Zimmermeister. Weitere Informationen zum Kongress gibt es unter www.bauverlag-events.de