Die Neue Lübecker testet Digitale Bretter im Treppenhaus

Mehr als 15.000 Wohnungen verteilt über Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern hat die Baugenossenschaft Neue Lübecker (www.neueluebecker.de). Bei dieser Größe ist es eine Herausforderung, alle Mitglieder schnell und detailliert zu informieren und in Kontakt zu bleiben. Deshalb startet die Neue Lübecker jetzt ein Pilotprojekt und stattet die Treppenhäuser ihrer Neubauten in Ahrensburg-Reeshoop mit Digitalen Brettern aus. Mit der Umsetzung hat sie mieterinfo.tv beauftragt.

70 Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen gehören zum Neubauprojekt in Ahrensburg-Reeshoop. In den sechs dazugehörigen Treppenhäusern hat die Neue Lübecker Digitale Bretter (www.dasdigitalebrett.de) installiert, die anstelle von Papieraushängen jetzt die Bewohner informieren. Die Monitore mit Edelstahlgehäuse und Sicherheitsglas sind besonders robust und langlebig. Die Software funktioniert unabhängig vom Kabelnetzbetreiber, die Inhalte lassen sich online steuern.

Zunächst will die Baugenossenschaft aber nur ausgewählte Inhalte auf den Digitalen Brettern anzeigen, um die Akzeptanz zu testen: Neuigkeiten zum Haus und zum Quartier, Nachrichten aus dem Unternehmen und die Kontaktdaten wichtiger Ansprechpartner sowie Notfall-Telefonnummern. Nach der Pilotphase entscheidet das Unternehmen, ob es weitere Inhalte ergänzt und die Digitalen Bretter auch in anderen Häusern installiert. Gleichzeitig kommuniziert die Neue Lübecker über ihr Mieterportal. Das Ziel ist es, mittelfristig beide Systeme zusammenzuführen. Dann sollen beispielsweise auch Schadensmeldungen über das Digitale Brett möglich sein.

Inhalte per Mausklick an alle Mitglieder

„Als große Genossenschaft gehen wir gern neue Wege – auch in der Kommunikation mit den Mitgliedern“, erklärt Jan Schlief, der das ServiceCenter in Ahrensburg leitet. „Digitale Bretter bieten die Möglichkeit, alle Mitglieder sehr schnell und einfach zu erreichen. Die Inhalte können wir per Mausklick steuern. Das ist einfacher und effizienter als die herkömmliche ,Zettelwirtschaft‘ – gerade, wenn der Wohnungsbestand so groß ist.“ mieterinfo.tv stattet seit 2015 Treppenhäuser mit Digitalen Brettern aus und betreut Wohnungsunternehmen aus ganz Deutschland.