Neubau

Anbindung an Bestandsgebäude

Das Institut Energieverfahrenstechnik und Chemie­ingenieurwesen ergänzt künftig ein dreigeschossiger Neubau mit Forschungs- und Laborflächen in Anbindung an den Bestand die TU Bergakademie in Freiberg. Das neue Forschungsgebäude bietet die Chance, das Gelände der Reiche-Zeche zu arrondieren und der Adressbildung des Instituts eine stärkere Wirkung zu verleihen. Die inhomogene Ansammlung von Campusbauten erhält durch die Erweiterung des Haus 1 im östlichen Bereich des Geländes einen neuen Ankerpunkt.

Architekten: kister scheithauer gross
Informationen unter www.ksg-architekten.de
Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe. Jetzt bestellen!