Bauplanungsrecht; Umweltprüfung; Umweltbericht; Monitoring

BauGB § 2 Abs. 4, § 2a; § 4c; § 35 Abs. 3 Satz 3; § 214 Abs. Satz 1 Nr. 3 Satz, Buchst. b der Anlage 1 Zur Beachtlichkeit einer unterbliebenen Darstellung von Monitoringmaßnahmen zur Überwachung der erheblichen Auswirkungen der Durchführung des Bauleitplans auf die Umwelt.
Wenn eine Gemeinde in ihrem Flächennutzungsplan Konzentrationszonen für Windenergieanlagen ausweisen möchte und Art und Umfang der zu erwartenden Eingriffe sowie den Bedarf an Flächen für Kompensationsmaßnahmen ermittelt und im Erläuterungsbericht die hierfür in Betracht kommenden Flächen benannt hat, ist es im allgemeinen mit dem Gebot gerechter Abwägung vereinbar, die Regelung des Ausgleichs der zu erwartenden Eingriffe in Natur und Landschaft dem Verfahren der Vorhabengenehmigung und, wenn die Bereitstellung der Flächen nicht auf andere Weise gesichert ist, der Aufstellung eines Bebauungsplans vorzubehalten.
BVerwG, Beschluss vom 30. Dezember 2009 – 4 BN 13.09 –